Boddhi Satva präsentiert mit seinem neuen Doppelalbum „Manifestation“ den Abschluss einer Albentrilogie.

Nach „Invocation“ aus dem Jahr 2012 und „Transition“ 2016 vervollständigt dieses neue Werk den Ancestral Soul Zyklus.

Der konzeptionellste aller Afro-House-Produzenten bietet eine Ode an die Liebhaber des Genres mit einem Projekt, das sowohl easy-listening als auch clubtauglich ist, mit R’n’B, Soul, Trap, Amapiano verwoben mit Rhythmen afrikanischer Metropolen wie Bamako, Dakar oder Nairobi.

Für „Manifestation“ hat sich Boddhi Satva wieder einmal mit Künstler-Freunden umgeben, von denen jeder so talentiert ist wie der andere und die ein gemeinsames Bedürfnis nach Musik in diesen dunklen Zeiten von Krieg und Pandemie verbindet. Beinahe 30 Künstler haben ihren Teil zu Boddhis „Manifestation“ beigetragen.

Bei diesem Projekt wollte Boddhi Satva mit ungeschriebenen Regeln brechen, indem er untypische Stimmen vorstellte, die den Hörer auf eine Reise von den USA nach Südafrika, Ost- und Zentralafrika sowie viele europäische Länder schicken:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.