„Prelude“  ist eine Sammlung von 10 Songs, die der Singer/Songwriter Brian Lopez über zwei Wochen in seinem Schlafzimmer in Tucson, Arizona geschrieben und aufgenommen hat.

Das Album zeigt eine Abkehr von der großen Produktion, die auf Lopez‘ früheren Studioalben zu finden ist. Im Gegensatz dazu ist Prelude ein abgespeckter, rein akustischer, furchtbar unvollkommener und unmöglich zusammenhängender Lo-Fi Klangfaden und doch eine wunderbar spontane, rohe und ehrliche Platte mit einer subtilen Wüsten-Noir-Qualität; in dem Un­vollkommenheit nicht Unvollständigkeit bedeutet, wo die kleinere Idee über das große, polierte Bild herrscht.

Die Idee hinter PRELUDE war, nicht zu viel zu denken. Nicht überproduzieren. Immer vorwärts gehen. Eine Art Schallstrom des Bewusstseins und ein Beweis für die Vorzüge der Eingebung. Ich habe diese Lieder zwischen 18 und 4 Uhr morgens aufgenommen, über dem Geräusch eines rasselnden Deckenventilators und den Hörnern der vorbeifahrenden Güterzüge durch die Dunkelheit der Nacht.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.