#europe #travel #maps #cartophilia

 

Chase Zreet aus Dallas hat sich als Werbetexter beim New Yorker Büro der Werbeagentur Wieden+Kennedy beworben, die unter anderem für die Marke Sprite aktiv sind.

Um seine Skills passend zu präsentieren, hat er für die Bewerbung mit COVER LETTER ein eigenes HipHop Video produziert.

Und das ist sowas von cool, dass es mittlerweile weit über 600.000 angeschaut wurde.

Ob Chase den Job bekommen hat, ist nicht bekannt.

Aber das Bewerbungsvideo solltet ihr euch nicht entgehen lassen:
 


 
 
 
 
 
 
gefunden bei langweiledich.net

CHICKEN TIKKA MASALA könnte ich eigentlich auch mal wieder kochen :)
 


 
The Recipe
I used two chicken breasts but you could easily do 3 for this recipe, maybe even 4 smaller ones.
The Marinade:
1/2 cup plain yogurt (full fat)
A teaspoon of garam masala, coriander, cumin, turmeric
Some salt
Wangjangle the yogurt and spices together then cube the chicken and slather it all together
Put it in the fridge from between an hour to overnight
For the sauce dice an onion and fry it in butter or coconut oil
Grate some ginger and garlic and add those in
Add the same spices as before, but slightly more, up to 1.5 teaspoons of each
Add in a large can of crushed tomatoes
Add in a cup of yogurt
Add in a teaspoon or so of brown sugar if it’s too acidic or you want it slightly sweeter
Add in a teaspoon of salt
Cook it on low while you broil the chicken
You can also do the chicken in the pan but it’s harder to get even
You also don’t have to cook the chicken until it’s blackened but that’s what people usually do…careful not to overcook it
Spread the chicken out on a pan and put your oven on broil and cook it until it just starts to get black
Throw it in the sauce for a few minutes until it’s cooked through
Serve on Basmati rice (or whatever rice you have)
Chop up some coriander and put it on top
 
 


#StarWars #DieLetztenJedi
via
 
 
 


 
 

HAPPINESS, das neueste Werk von Steve Cutts ist eine schöne Parabel über unser aller unermüdlichen Suche nach Glück und Erfüllung:
 


 
 
 
 
 
 
gefunden bei Ronny

Keine Ahnung, wie oft dieses Video schon gepostet wurde.

Aber es ist einfach zu gut, bzw. trifft den Nagel absolut auf den Punkt, und deshalb jetzt auch nochmal hier:

Die ‪#‎ParadisePapers‬ in 10 Sekunden anschaulich dargestellt …

 

T from LateStageCapitalism


 

Der mexikanische Graphic Designer Paul Fuentes hat seine ganz eigene Vorstellung von surrealer Pop Art. Gefällt mir :)

I want to make people happy by producing images of common food, animals, and objects with a twist. The world is such a fascinating place; you just need a reminder sometimes.”
Paul Fuentes

 
 


 
 
 
 
 
 
gefunden bei WHUDAT

Diego Cusano, den selbsternannten Fantasy Researcher,  der auf sehr charmante Art und Weise Lebensmittel und Alltagsgegenstände in seine Zeichnungen integriert, habe ich euch bereits vor ein paar Monaten vorgestellt.

Jetzt habe ich mir aktuell seine Werke wieder angeschaut. Der italienische Künstler wird immer besser und ist sehr kreativ. Mittlerweile gibt es fast 1.000 Beiträge auf seiner Instagram-Seite und die schönsten Werke der letzten Zeit habe ich für euch hier ausgewählt:

 

 

 

 

Inspiriert von der Filmkomödie “Nachts im Museum”  macht Hazel Yalim MashUp-GIFs aus klassischen Gemälden und Elementen der Popkultur.

Sehr unterhaltsam :)

Remember the first time you saw „Night at the Museum“? I do.
While a neanderthal was listening to music on an iPod, I was mesmerized.
It’s where my story begins and after all these years, I’ve started to create animated paintings which reunite past and present.
Hazel Yalim

 


 
 
 
 
 
 
gefunden bei WHUDAT

Der in Berlin lebende Visual Artist Tony Futura veröffentlicht unter dem Motto deep thoughts & flat jokes  extrem unterhaltsame und surreale Photoshop-Collagen:

 

land of the free #tonyfutura #trump

Ein Beitrag geteilt von deep thoughts & flat jokes (@tonyfutura) am

 

 

 

 

 

 

gefunden bei WHUDAT

Steven Lear aka WhyTheLongPlayFace bringt berühmte Film-Figuren wie von Star Wars oder Games of Thrones auf berühmte Album Cover.

Einfach herrlich :D

Hier ein paar seiner schönsten Arbeiten:

 

Das Markenzeichen von Streetart Künstler Jaune aus Brüssel sind Müllmänner und Bauarbeiter in leuchtender Arbeitskleidung:
 

Despite performing an important public service in garish fluorescent clothing, I observed that they existe in the background of our urban environment, becoming almost invisible to the average person. It was in 2011 that I decided to free these characters from their roles by symbolically placing them in ever more absurd and whimsical scenarios in and around the city streets. Those who were supposed to keep the world tidy have become harbingers of chaos.”
Jaune

 

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

Ein Beitrag geteilt von Jaune (@jaune_art) am

 
 
 

Street Artist Tom Bob aus New York macht die Welt ein bißchen bunter:

 

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

Ein Beitrag geteilt von Tom Bob (@tombobnyc) am

 

 

Der schwedische, in New York lebende Fotograf Gabriel Isak kreiert surreale Bilder mit einer meist düsteren und melancholischen Atmosphäre:

 


 
 
 

Videotipp: TWEET - The Animated Trump Parody Music Video

www.facebook.com/anteetrump


 
Herrliches Anti-Trump-Video – mehr muss man dazu gar nicht sagen :)