Wusstet ihr, dass das Wort „funky“ erstmals 1784 schriftlich erwähnt wurde? Oder wieso Soul-Legende Solomon Burke auf einer Veranstaltung des Ku-Klux-Klans spielte? Welche die besten Blaxploitation-Soundtracks sind? Oder welchen Spitznamen Michael Jackson von seinem Vater erhielt?

All diese Fragen und natürlich viele mehr werden in dem fantastischen neuen Sachcomic BLACK & PROUD – VOM BLUES ZUM RAP vom französischen Künstler-Team Hervé Bourhis und Brüno beantwortet.

Die Fülle der wegweisenden Songs ist so groß, dass die beiden Autoren jedem Jahr ab 1945 bis einschließlich 2015 eine eigene Doppelseite gewidmet haben. Dabei wird jeweils ein musikalischer Meilenstein des Jahres genauer beleuchtet, mit Informationen zu Entstehung, Hintergrund und Wirkung, die nicht nur für Vinylfreaks höchst spannend sind.

Die Entwicklung von Subgenres und die Karrieren herausragender KünstlerInnen stehen dabei zwar im Fokus, doch auch die politische Lage der jeweiligen Zeit und die Fortschritte der Bürgerrechtsbewegung in den USA werden thematisiert. Auf diese Weise erhält man einen ausführlichen Überblick über die Geschichte afroamerikanischer Musik und ist auch in der Lage, Zusammenhänge herzustellen, die Bedeutung einzelner Songs in ihrem politischen und sozialen Kontext zu erkennen und die Entstehung von ganzen Genres wie Funk oder HipHop in allen Facetten nachzuvollziehen.

 

Als weiteres Highlight werden in der dazugehörigen Spotify Playlist fast alle Songs, die in dem Buch besprochen werden, vorgestellt. In Summe über 600 Songs!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Fernab von gezwungenem Weihnachtskonsum und Innenstadt Trubel bietet WOUAHOU die bunte Alternative zum Standardangebot an Weihnachtsmärkten.

Ein 200 qm großes, beleuchtetes mit Holzboden und viel Liebe ausgestattetes Riesen-Tipi bildet das Herzstück auf dem Marienplatz. Internationale Livemusik, ein liebevoll dekoriertes Ambiente, viele wundervolle Aussteller und Initiativen bringen das aufwendig illuminierte Winterdorf zum Strahlen.

Besucher finden neben Weihnachtsmarkt untypischer Kulinarik, dem integrierten nachhaltigen Übermorgen Markt auch eine große Auswahl an handgemachter individueller Weihnachtsgeschenke und können auch selbst kreativ werden: Traumfänger und Upcycling-Geschenke basteln, Openair-Backen, Kleidertausch-Sause für Beanie, Rentier-Wollpulli und Frottee-Schlüpfer.

Öffnungszeiten
Mo-Fr 16:00 – 22:00 Uhr
Sa-So 13:00 – 22:00 Uhr


DAS neue Festival im Winter! 🤩🎄🧡
Über 10 Tage lang erleben Besucher Aufregendes, Leckeres und Schönes an einem Ort. Ein Mix aus Weihnachtsmarkt, Familien-Festival und Live-Music machen diese Veranstaltung zu etwas ganz besonderem – WOUAHOU eben!

ERLEBNIS
Ein 300 m² großes, beleuchtetes mit Holzboden, gemütlichen Möbeln und Teppichen ausgestattetes Riesen-Tipi bildet das Herzstück auf dem über 12.000m² großen Flugfeld. Anstatt „Last Christmas“ in Dauerschleife könnt ihr euch auf die große Winter Open-Air Bühne mit internationaler Live Musik aus den Bereichen Singer Songwriter, Indie, Elektro Pop, DJ Sound mit elektronischem Maskenball und viele wundervolle Aussteller freuen. Weihnachtsmarkt untypischer Kulinarik und Bio-Glühwein vom Ökowinzer lassen WOUAHOU zu einer „WOW“- Entdeckungsreise werden

GOODS MARKET
Eine große Auswahl an handgemachten individuellen Weihnachtsgeschenken von jungen Designern und Künstlern aus einer Mischung von Mode-, Schmuck- und Produktdesign & Kunst.

HANDMADE
Nur schauen war gestern. Die Besucher können auf dem WOUAHOU Winter Festival auch selbst Hand anlegen: Vom Traumfänger basteln, Geschenke verpacken, Upcycling Marterpfahl im großen Gemeinschaftsprojekt bauen, Openair-Backen bis hin zum kostenlosen Stockbrot & Marshmellow grillen. Das WOUAHOU Winter Festival wird eine kreative Spielwiese für Jung und Alt.

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten Mo-Fr 16-22 Uhr II Sa-So 11-22 Uhr


#wouahou18 #merryeverythingandahappyalways

 

Niloufar interviewt Jugo Ürdens | @ Blogrebellen


 
Die Blogrebellen haben eine interessante Dokumentation über die aktuelle HipHop-Szene in Wien ins Netz gestellt, bei der Niloufar und Peter auf dem „Pop Fest“ in Wien mit vielen lokalen Künstlern und Förderern gesprochen haben.

„Manchmal machen wir Dinge, von denen wir eigentlich großen Respekt haben, weil die Wahrscheinlichkeit zu scheitern immens hoch ist. Zu diesen Dingen gehört auch unsere erste Musik-Reportage über die Hip-Hop Szene in Wien. Ich meine; wie viele professionelle Filmemacher gibt es da draußen? Aber es nicht gemacht zu haben, wäre für uns, Peter und Nilou, die größte Furcht.“
(Die Blogrebellen über sich)

Für die erste Musik-Reportage ist das auf jeden Fall mehr als gelungen!

Wir feiern seit einigen Jahren Künstler wie Bilderbuch, Kruder & Dorfmeister, Yung Hurn, RAF Camora – um nur einige zu nennen. Wenn dann Österreich noch bei uns anruft, um uns zum Pop-Fest einzuladen und einige Künstler zu treffen, sagen wir natürlich nicht nein!Das Pop-Fest findet alljährlich im Herzen von Wien statt. Neben der Hauptbühne auf dem Karlsplatz spielen die österreichischen Musiker und Bands verteilt im Zentrum der Stadt. Ein Festival, das auf ein internationales Booking verzichtet.Musik aus Österreich ist nicht nur im deutschsprachigem Raum seit Jahren erfolgreich. Doch wer sind die nächsten Stars, denen schon bald der Durchbruch gelingen könnten? Wir sind für diese Reportage nach Wien gereist, um das herauszufinden und haben uns mit Künstlern und Förderern der lokalen Musikszene unterhalten.

Mit dabei sind Marvi Phoenix, Jugo Ürdens, Einfachso, EsRAP, Testa, P.Tah & Kenetical von Duzz Down San, Rene vom Deep Soul Recordstore, sowie Tatjana und Franz von Austrian Music Export:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
MAVI PHOENIX
Mavi Phoenix ist wahrlich keine Neucomerin mehr und sie hat bereits den Sprung über die österreichischen Landesgrenzen hinaus längst geschafft. Die gebürtige Linzerin spielte diesen Sommer auf Festivals in ganz Europa und wir trafen sie kürzlich schon einmal auf ein Interview auf dem Roskilde Festival.

JUGO ÜRDENS & EINFACHSO
Während Jugo Ürdens eher den musikalisch entspannteren Sound droppt, geht es bei Einfachso gerne auch mal mit schnelleren straighten Beats zur Sache. Gemein haben die beiden einen guten Humor und einen Wortwitz, der den Zuhörern immer wieder mindestes ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Man merkt förmlich, dass die beiden Spaß bei ihrer Musik haben und über sich selbst lachen können. Dabei wirken nicht nur ihre Lyrics authentisch, auch im realen Leben machen die beiden Wiener Rapper down to earth, wie wir bei unserem Gespräch mit den beiden feststellen konnten. Das komplette Interview mit Jugo Ürdens & Einfachso könnt ihr euch hier ansehen.

EsRAP
Die beiden Geschwister Mira und Enes bilden das Duo EsRAP. Die beiden finden auf weniger hohen Plattformen schon seit langem mit politischer Präzision auf deutsch oder türkisch die richtigen Worte für diese aufgeheizten Zeiten. Schon 2011 bezeichneten sie sich als „Ausländer mit Vergnügen“, später dann erhoben sie mit dem Ohrwurm „Der Tschusch ist da“ das tödliche Tsch-Wort zum „politischen Kampfbegriff“ (Esra). Denn „nicht meine Fäuste, mein Rap ist mein Widerstand“ (ebenfalls).
“Es ist mehr als Musik was wir machen” – mit ihren vielen Rap-Workshops in Wien vermitteln die beiden der nächsten Generation Skills und kritisches Denken weiter.

DUZZ DOWN SAN
Duzz Down San ist ein Label aus Österreich dessen Veröffentlichungen und Künstler wir schon seit vielen Jahren verfolgen und featuren. Das Künstlerkollektiv des Labels besteht unter vielen anderen aus Artists wie Testa (u.a. Restless Leg Syndrom), P.Tah, Kinetical – um nur einige zu nennen. Seit nun 10 Jahren verfolgen sie gemeinsam und mit viel Leidenschaft und aus Liebe zur Musik ihr Ziel, ohne dabei einen Markt bedienen zu wollen.

DEEP SOUL RECORDS
Der Deep Soul Recordstore ist eine Institution in Wien und er bedient Musikliebhaber, sowie die lokale DJ- und Producer-Szene mit Rare Grooves, Soul, Funk, Jazz und natürlich Hip-Hop. Wir haben Rene im Plattenladen “überfallen” und ihn vor die Kamera gezerrt um mehr über den Anlaufpunkt der Subkultur (im Keller) zu erfahren.

AUSTRIAN MUSIC EXPORT
Das Austrian Music Export Büros bietet ihr Netzwerk und ihre Ressourcen österreichischen Künstlern aller Genres. Dieser Service beinhaltet Informationen und Kontakte zu Labels, Künstlern, Median und Veranstaltern und organisiert internationale Trade Shows auf Festivals und Konferenzen. Wir sprachen mit Tatjana Domany und Franz Hergovich über ihre Arbeit.