DePhazz - lala 2.0

„LaLa 2.0“, das mittlerweile achte DEPHAZZ Album, ist geprägt von den zahlreichen Vokalisten aus dem musikalischen Kreis der Band. Vorneweg Pat Appleton (D) und Karl Frierson (USA), aber auch Barbara Lahr (D), Sandie Wollasch (D), Angel Jones (USA), Marnie Mains (CAN) und Charity Sanders (USA) gestalten einen abwechslungsreichen Datenträger…



De Phazz - Lala 2.0 (Bonus Track Edition)
DePhazz - lala 2.0

Macy Gray, The Sellout

“The Sellout” – “Der Ausverkauf” – hat Macy Gray ihr neues Album getauft, mit dem sich die Grammy-Gewinnerin nach dreijähriger künstlerischer Pause zurückmeldet. Die Zeit, die seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums “Big” verstrichen ist, hat die Sängerin intensiv genutzt, um über ihre bisherige Karriere nachzudenken. Denn obwohl die vier Studioalben, die sie seit 1999 herausbrachte, alles andere als Flops gewesen sind und von der Presse mit überwiegend positiven Kritiken bedacht wurden, war die Sängerin selbst schon seit geraumer Zeit nicht wirklich glücklich mit ihrer künstlerischen Leistung.
“‘The Sellout’ handelt davon, wie ich meine Rettung darin fand, einfach ich selbst zu sein. Ich hatte viel zu viel Zeit damit vergeudet, die Erwartungen anderer Leute zu erfüllen”, gesteht Macy Gray selbstkritisch. ”Ich war in meiner Karriere an einem Punkt angelangt, wo ich alles ausprobierte, worum man mich bat. Darüber verlor ich aber ganz aus den Augen, wer Macy Gray eigentlich ist. Ich habe über ein Jahr in dieses Album investiert, um ohne Druck und Einmischung von außen arbeiten zu können und mir genau die richtigen Koautoren, Produzenten und Künstler zu suchen. Deshalb reflektiert ‘The Sellout’ meine wahre Persönlichkeit. Ich glaube, ich habe endlich das Album gemacht, das meinem Potential entspricht und das meine Fans schon immer von mir wollten. Diese Songs gehören zum Besten, was ich je geschrieben habe.”
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER

Mein Daddy war ein Funky Drummer, 
er war ein Hippie und ein Langhaarschlamper…….


Hier ein paar Impressionen vom Videodreh zur Single FUNKY DRUMMER.

Matteo Capreoli und seine Band traten am letzten Sonntag vor einer tollen Kulisse in Unterlenningen auf der schwäbischen Alb auf. Es war ein tolles Fest mit Familie, Freunden und Fans. 
Bin auf das Video gespannt.
Stay tuned :)
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER
Videodreh zu Matteo Capreoli's FUNKY DRUMMER




http://www.matteocapreoli.de/

http://www.myspace.com/matteocapreoli

http://www.facebook.com/?ref=home#!/pages/MATTEO-CAPREOLI/116691162492

Jamie Lidell's new album "Compass"

Wow, das neue Album klingt nach 70er Soul und Funk, der durch den Elektronik-Wolf gedreht wurde. 
Sehr schräg – sehr gut !

Aus der Amazon-Redaktion:

Entstanden in L.A. und New York, standen Jamie Lidell prominente Musikerkollegen wie Beck, Feist, Gonzales, Chris Taylor (Grizzly Bear), Pat Sansone (Wilco), Brain LeBarton (Keyboarder von Beck) und James Gadson (legendärer Drummer von Quincy Jones) zur Seite. Die 14 Songs auf Compass verändern sich und mutieren direkt vor den Ohren. Das Album enthält tonnenweise Funk, die Vocals sind stärker als je zuvor, es rockt, es poppt, es wird süss, wütend, hart, soulful und soft, oft innerhalb eines einzigen Songs. Es ist das Endergebnis eines grossen Künstlers, der seine Mitte gefunden hat. Anspieltipps: der erotische Technofunker “I Wanna Be Your Telephone”, das Jackson 5 Tribute “Enough’s Enough”, der Electrofunk-Stomper “The Ring” sowie der Titeltrack, eine epische Morricone-eske Ballade. 

zur Aboseite 

Aus der Riddim-Redaktion:

Manchmal liegen nur wenige Minuten zwischen guten und schlechten Nachrichten. Wir saßen gerade mit Tanya Stephens beim Frühstück in Ocho Rios, als das Handy klingelte. „In der Redaktion ist eingebrochen worden…“ Kurz darauf unterbreitet uns Tanya das Angebot, ihr neues Album „Infallible“, in das wir uns bereits verliebt hatten, auf der Heft-CD zu veröffentlichen. Wir haben nicht lange gezögert und für euch entschieden, dass „Infallible“ auf jeden Fall die einmalige Preiserhöhung um einen läppischen Euro rechtfertigt.

www.riddim.de



Das erste Merkheft


Jetzt ‘digitally remastered’ als Schmöker zum Wochenende :)


Das erste Merkheft

Lady Daisey - In My Pocket

Lady Daisey - In My PocketDas Debutalbum von Lady Daisey erscheint am 24.05.10 bei BBE und ist eine echte Entdeckung. Frischer Retro-Soul mit einer Prise Hip Hop von einer sympathischen jungen Sängerin. Lady Daisy stammt aus Brooklyn, N.Y., und singt seit ihrem 5. Lebensjahr, während sie mit der Band ihrer Eltern durch die USA reiste. Das Album wurde auf der ganzen Welt aufgenommen und von ihrem musikalischen Partner und Ehemann ‘Batsauce’ produziert.  

Einen Vorgeschmack von diesem hervorragenden Album bekommt bei diesem Video:

Die erste Single ‘Magical’ kann man hier probehören:
http://soundcloud.com/bbemusic/lady-daisey-magical

Das Album kann man hier vorbestellen:


Lady Daisey - In My Pocket

Blogger United

Blogger United is the first Facebook page which wants to connect all Blogger in the World. 

If you have got a Blog or Weblog or an other Website on which you post articels than you MUST become a Fan off Blogger United to find other Blogger and to make your Blog more famous! 

Infoblog:
http://bloggerunited-facebook.blogspot.com/

Twitter:
http://twitter.com/BloggerUnited

Kontakt:
bloggerunited[at]web.de

Jus Like Music & Apple Juice Break present: Oscillations Part 1 Cover Art

Oscillations is a FREE digital compilation presented by Jus Like Music and Apple Juice Break designed to help spread the word of amazing music by amazing artists from the genres of hip-hop, electronica, neo-soul, dubstep and anywhere in between! Featuring primarily exclusive, or at least previously unreleased material, each of the two parts contains around 20 tracks. The release also comes packaged with a pdf booklet full of info on the artists, plus a showcase of art by an array of incredibly talented visual artists.
Part 1 contains 20 solid tracks from the likes of Om Unit, Lunice, le N?KO, Paper Tiger, Dza, BUG, Ocuban and Jesse Futerman, but that’s just the tip of the iceberg!
Part 2 eatures fresh artists such as Kidkanevil,Oddisee,Suzie Analogue,Cazeaux O.S.L.O, Stevo & many moooore!

<a href="http://juslikemusicrecords.bandcamp.com/album/jus-like-music-apple-juice-break-present-oscillations-part-1">Block by Jus Like Music Records</a>

Download Album  free

Jus Like Music & Apple Juice Break present: Oscillations Part 2 Cover Art
<a href="http://juslikemusicrecords.bandcamp.com/album/jus-like-music-apple-juice-break-present-oscillations-part-2">Roll Upon You Like XLII by Jus Like Music Records</a>

Download Album  free


Sa Dingding - Harmony

Schon ihr internationales Debüt ‘Alive‘ zeigte 2008, dass Sa Dingding keine gewöhnliche Sängerin aus Fernost ist. Die 26-Jährige sucht die Verbindung zwischen dem China des 21. Jahrhunderts und seiner jahrtausendealten Vergangenheit, ohne dabei auf vordergründige Sounds zu schielen. Auch den Brückenschlag zwischen Ost und West meistert sie ohne Identitätsverlust. Mit ihrem zweiten Album taucht die experimentierfreudige Künstlerin noch tiefer in die multi-ethnischen Gefilde ihrer Heimat ein, zählt dabei jedoch zugleich auf die Unterstützung westlicher Sounddesigner wie Marius De Vries (Rufus Wainwright, Madonna) und Paul Oakenfold. (Stereo April 2010)

CD-Tipp und ausführliche Rezension:
http://www.cd-kritik.de/kritiken/cd/dingding-har.htm

Sa Dingding - Harmony (Expanded Version)

Trips On A 303 (Clean) Cover Art


Tha 4orce’s 3rd Studio album on his Mind Tha Gap Recordings imprint, Made entirely on a Boss Dr. Sample SP-303, Real hip hop music for real heads – Check it out BLAPS!

<a href="http://tha4orce.bandcamp.com/album/trips-on-a-303-clean">Don&#8217;t Worry Bout Me (Clean) by Tha 4orce</a>

Immediate download of 12 tracks for free – This is the full clean promo version If you like this product please support the artist and buy their music.

http://tha4orce.bandcamp.com/



Brand New Video From Erykah Badu "Window Seat"
The video release of Erykah’s Window Seat, the first cut taken from her new album New Amerykah Pt2,  has been in the news for much of the week, due to it’s being controversially set at the scene of JFK’s assassination in Dallas.


New album from Sharon Jones & the Dap-Kings

Sharon Jones & The Dap Kings sind in den USA nicht erst seit gestern als einer der aufregendsten Acts in Sachen explosive Liveshows und eindrucksvolle Studioaufnahmen bekannt. Mit ihrem letzten Album 100 Days, 100 Nights haben sie auch international den Durchbruch geschafft und weltweit mehr als 150.000 Platten verkauft. Pünktlich zu Sharon Jones’ diesjährigem Geburtstag wird die Band ihren vierten Longplayer I Learned the Hard Way auf dem unabhängigen Brooklyner Label Daptone Records veröffentlichen. Das Album ist ein wichtiger Schritt nach vorne für die Band, die nahezu im Alleingang die Rückkehr von Soul zu (s)einem traditionelleren Sound losgetreten hat.


New album from Sharon Jones & the Dap-Kings

 
I Learned the Hard Way wurde von Bosco Mann produziert und von Gabriel Roth in den hauseigenen House of Soul-Studios auf die analoge Ampex-Achtspur-Bandmaschine gebannt. Das Album tropft förmlich vor einer Wärme und Spontanität, die an die goldenen Tage und Nächte von Muscle Shoals und Stax gemahnt. Sharons rohe Power, ihre rhythmische Großspurigkeit, klagende Soulfulness und mühelos wirkende Melodiebeherrschung sichern ihr einen festen Platz im Kanon des Soul an der Seite von Tina Turner, James Brown, Mavis Staples und Aretha. Von der Eröffnung durch die üppige Philly-Soul-Fanfare “The Game Gets Old” bis hin zu “Mama Don’t Like My Man”, der angenehm entschlackten Schlußverbeugung vor Sam Cooke, tänzeln die Dap Kings mit der ihnen eigenen Subtilität und Disziplin sowohl durch ihre elaboriertesten als auch zugänglichsten Arrangements. I Learned the Hard Way is the “Daptone Sound” at its finest.
 

New album from Sharon Jones & the Dap-Kings

Erykah Badu Eyecatcher

CD der Woche: 
Erykah Badu – Liebt euch, aber klärt euch auf

Es hat länger gedauert als geplant. Ursprünglich hatte Erykah Badu für 2008 im Sinn, ein Doppelpack von zwei sich ergänzenden Konzept-Alben herauszubringen. Daraus wurde jedoch nichts, und so erschien zunächst nur „New Amerykah Part One: 4th World War“. Jetzt, nach eineinhalbjähriger Verspätung, kommt Teil zwei in den Handel.

weiterlesen:

Erykah Badu - New Amerykah, Pt. 2 - Return of the Ankh

Michael Franti / Spearhead

Michael Franti (* 21. April 1966 in Oakland, Kalifornien) ist ein afrikanisch-amerikanischer Lyriker und Musiker. Franti ist der Begründer und die treibende Kraft hinter der Musikband Michael Franti & Spearhead, die HipHop mit einer Reihe von Musikstilen wie Reggae, Funk, Folk und Rock kombiniert. Oft verwendet Franti eine Mischung aus Gedicht und kurzen Soundeinlagen. Die Lyrik behandelt meist politisch-amerikanische Themen wie Armut, Justiz, Ernährung, Weltfrieden etc.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Franti

Michael Franti

MICHAEL FRANTI bei amazon

Phoenix - Funky Squaredance


“Funky Squaredance” – eine wilde Mischung aus Country, Disco und Gitarren.

Phoenix - United - Funky Squaredance

…und hier gibts noch einen aktuellen kostenlosen Download von 



Phoenix – “Fences (Delphic Remix)”


Eine Kooperation der besonders delikaten Art ist dieser Download. Phoenix’s “Fences” wird von den Newcomern Delphic, die schon als Vorband auf der letzten Bloc Party-Tour für Begeisterung sorgten, zu einem nicht enden wollenden, sphärisch, verträumten Tanzstück des modernen Dandys.

Hier geht’s zum Download: http://delphic.cc/signup/


Dakar-Kingston

Der 50-jährige Youssou N’Dour hat eine dieser Stimmen, die man, wenn man sie einmal gehört hat, nie wieder vergisst. Wer ihn nicht schon 1989 durch den mit Peter Gabriel aufgenommenen internationalen Hit “Shaking The Tree” kennengelernt hatte, tat dies spätestens 1994, als er im Duett mit der Neneh Cherry, der Tochter des Free-Jazz-Pioniers Don Cherry und Schwester von Eagle-Eye Cherry, den ungemein betörenden Ohrwurm “7 Seconds” aufnahm. Seitdem steht für viele Musikkenner fest: Wenn eine Stimme den gesamten afrikanischen Kontinent repräsentiert, dann ist es jene von Youssou N’Dour.

Der Senegalese steht wie kein zweiter für den friedlichen Dialog zwischen den verschiedenen Ländern, Rassen, Ethnien, Geschlechtern und Religionen. Als Verfechter des Panafrikanismus ist sein Motto: “Sehr viel wichtiger als das, was uns trennt, sind die Gemeinsamkeiten, die wir haben.”
Vom Panafrikanismus zur Rastafari-Bewegung ist es nur ein kleiner Schritt. Die so genannten panafrikanischen Farben Rot, Gelb und Grün sind zugleich die Farben der Rastafaris und des Reggae. Auf seinem neuesten Album “Dakar – Kingston” widmet sich Youssou N’Dour nun erstmals dezidiert dem Reggae, der 1980 nach einem Auftritt Bob Marleys in Simbabwe in Afrika neue Wurzeln schlug, sich dort wandelte und auch vielgestaltiger wurde.
“Von Brasilien bis Australien und sogar in Bombay, Afrikaner, Inder und die Portugiesen, sie alle lieben den One-Drop-Rhythmus des Roots-Reggae”, singt Youssou N’Dour in dem Bob Marley gewidmeten Opener des neuen Albums. Und dann heißt es weiter: “Auf dem Markt spielt man seine Musik den ganzen Tag lang. Marley war ein junger Mann, der davon trieb.  Er zeigte der Welt den Weg zum Reggae / One Love, No Woman, No Cry … .”
weiterlesen: