Hot Damn Horns (credit: Stefan Voss)

Die Hot Damn Horns & The Soul Machine aus dem Raum Stuttgart sind ein 7-köpfiges Funk-Feuerwerk, das instrumentalen Funk & Soul, Afrobeat und HipHop mit der Virtuosität erstklassiger Jazzmusiker kombiniert.

Die Hot Damn Horns sind ein Bläsersatz, der nicht nur durch sein bekömmliches Äußeres besticht, sondern vor allem auch durch messerscharfe Riffs, schwindelerregende Solis und waghalsige „Doits“ jedem Keyboardbläsersatz das fürchten lehrt. Christian Mück (trumpet), Christoph Beck (saxophone) und Florian Seeger (trombone) zelebrieren den analogen Bläsersatz – in Zeiten elektronisch verfremdeter Bläsersounds ein absolutes Highlight. Kein Wunder also, dass sie schon mit Größen wie Tony Hadley (Spandau Ballet) oder Holly Johnson (Frankie Goes to Hollywood) auf der Bühne standen.

Unterstützt werden sie dabei von einer mit allen Wassern gewaschenen Rhythmusgruppe. Christoph Neuhaus (guitar), Lukas Großmann (hammond organ), Alex Uhl (bass) und Eckhard Stromer / Andy Schoy (drums) bilden das Fundament für mitreißende Eigenkompositionen des instrumentalen Funk & Souls:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Für aufmerksame SOULGURU-Leser und -Hörer ist sie schon lange kein Geheimtipp mehr.

Für alle anderen präsentiert das Pop-Büro Stuttgart die südafrikanische, in Stuttgart lebende Künstlerin Thabilé mit ihrem Titel ‚Be The Water‘:
 

Thabilés Kreativität und Leidenschaft zur Musik bleiben von den Einschränkungen der Pandemie unberührt. Im Gegenteil – sie sprudelt voller Ideen und Energie! „Ich wollte schon immer etwas von meinem Leben in Südafrika aufschreiben und die Musik gibt mir nun die Möglichkeit, dies umzusetzen“, erzählte sie einmal in einem Interview. Ihre Lieder singt sie überwiegend auf Englisch, streut aber auch afrikanische Textzeilen ein: Xhosa, Zulu und Lingála heißen die Sprachen aus Südafrika und dem Kongo. Viel Spaß mit ihrer ersten Session und dem Song „Be The Water“! ❤
Danke an ROOM SERVICE & Klangstatt Stuttgart für die tolle Arbeit und Fridas Pier für die sommerliche Location.
– Pop-Büro Region Stuttgart

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden