DENA - If It’s Written • full Album stream + 2 Videos + Tourdaten

Photocredit: Sander Houtkruijer


 
„Wenn es in den Sternen steht“, lautet ein bulgarisches Sprichwort und wurde zum Titel von DENAs zweiten Album „If It’s Written“.

„Der Spruch bezeichnet das Vertrauen und den Glauben an universelle Verbindungen – daran, dass sich am Ende schon irgendwie alles fügt.“

 
„If It’s Written“ feiert Individualität und Unabhängigkeit, denn zum ersten Mal hat die bulgarische, in Berlin lebenden Sängerin Denitza Todorovaden aka DENA den Großteil der Tracks selber produziert.

„Für mich war das ein entscheidender Fortschritt. Es war eine lange Reise vom Schreiben des ersten Tracks bis hierhin“

 
Es dauerte zwei verschiedene Albumversionen und vier Mixes, doch jetzt schließt sich der Kreis und „If It’s Written“ geht raus in die Welt und kann hier angehört werden:

 

 

 
DENA Tour 2018

22/09/2018 Amsterdam, De Nieuwe Anita
25/09/2018 Copenhagen, Hotel Cecil
27/09/2018 Prague, Meet Factory
28/09/2018 Vienna Waves Festival
29/09/2018 Slovenia, Maribor, STOLP 3
30/09/2018 Budapest, A38 Ship
09/10/2018 Paris, Espace B.
10/10/2018 Antwerp, Trix Bar
12/10/2018 Berlin, Funkhaus Berlin
13/10/2018 Nürnberg Pop , Hinz x Kunz
18/10/2018 London, Old BLue Last
20/10/2018 Bristol, Simple Things Festival

 

 

Die Indiepop-Band Leoniden aus Kiel kündigen mit der dritten Single ‚Alone‘ ihr neues Album „Again“ (VÖ 26. Oktober 2018) an.

‚Alone‘ ist extrem funky und tanzbar, was auch das dazugehörige Video beweist:
 

 
„Kids will unite“ – Tour 2018/19
Tickets: http://bit.ly/leoniden_live

01.11.2018. Bremen, Tower (Ausverkauft)
02.11.2018 Göttingen, Musa
03.11.2018. Münster, Gleis 22 (Ausverkauft)
07.11.2018 Hamburg, Knust (Ausverkauft)
08.11.2018 Berlin, Lido (Ausverkauft)
09.11.2018 Leipzig, Naumanns (Ausverkauft)
10.11.2018 Chemnitz, Atomino
12.11.2018 Wien (AT), B72
14.11.2018 Graz (AT), Forum Stadtpark
15.11.2018 Salzburg (AT), Rockhouse
16.11.2018 Linz (AT), Posthof
17.11.2018 Lustenau (AT), Carinisaal
20.11.2018 Augsburg, Kantine
21.11.2018 Zürich (CH), Exil
22.11.2018 Bern (CH), Rössli
24.11.2018 Freiburg, ArTik
25.11.2018 Heidelberg, Halle 02 Club
27.11.2018 Stuttgart, ClubCann
28.11.2018 Luxemburg (LU), Rotondes
29.11.2018 Wiesbaden, Schlachthof

04.12.2018 Aachen, Musikbunker
05.12.2018 Köln, Gebäude 9 (Ausverkauft)
06.12.2018 Oberhausen, Druckluft
07.12.2018 Hannover, Musikzentrum
08.12.2018 Rostock, Peter Weiss Haus
14.12.2018 Kiel, Max (Hochverlegt aus der Pumpe)

05.02.2019 Köln, Gloria
06.02.2019 Koblenz, Circus Maximus
07.02.2019 Saarbrücken, Kleiner Klub
08.02.2019 Tübingen, Sudhaus
09.02.2019 Offenbach, Hafen 2
11.02.2019 Würzburg, Cairo
14.02.2019 Berlin, SO36
15.02.2019 Leipzig, Conne Island
16.02.2019 Dresden, Beatpol
20.02.2019 Regensburg, Alte Mälzerei
21.02.2019 Ulm, Cabaret Eden
22.02.2019 Innsbruck (AT), PMK
26.02.2019 Konstanz, Kulturladen
27.02.2019 Baden (CH), Werk
28.02.2019 Basel (CH), Sommercasino

01.03.2019 Karlsruhe, Substage
02.03.2019 Jena, Kassablanca
05.03.2019 Dortmund, FZW
06.03.2019 Oldenburg, Amadeus
07.03.2019 Bielefeld, Forum
08.03.2019 Hamburg, Uebel &Gefährlich

 

 

🎥 Videopremiere: Jeremy Loops - Gold | + neue Deutschland Tour Januar 2019

photocredit:. Taahir Matthews


 
Hier ist das neue Video von Jeremy Loops: ‚Gold‘, der erste Opening-Track auf seinem aktuellen Longplayer „Critical As Water“.

Jeremy sagt zum Song:

„Gold is first and foremost a love song, but more than that it’s about finding meaning and purpose you’ve previously struggled to attain. It’s really a song of hope that if you continue to work at that which your heart desires with an honest and open attitude, one day eventually those desires will be realised.“

 


🎥: Rob Smith
 

Im Januar kommt Loops erneut für eine Tour nach Deutschland:

21.01.2019 Köln – Live Music Hall
23.01.2019 Dortmund – FZW
25.01.2019 München – Tonhalle
28.01.2019 Stuttgart – LKA Longhorn
29.01.2019 Wiesbaden – Schlachthof
30.01.2019 Berlin – Huxleys

 

 

Videopremiere: DEATH MACHINE - Isle of Mine | + Tourdaten

pics by Jess Bang


 
Die Musik von Death Machine aus Dänemark ist eine Mischung aus traditionellem Folk, akustischen Elementen und alten Synthesizern, die dann doch den Ton angeben. Wesentliche musikalische Einflüsse sind zum Beispiel Neil Yoga, Bon Iver oder auch der Blade Runner Soundtrack von Vangelis.

Zur Zeit arbeiten Death Machine an ihrem dritten, im Herbst erscheinenden Album, hier ist das Video zur ersten Single ‚Isle of Mine‘:
 

 

Tourdaten:
Mi 21.11. Galao | Stuttgart (DE)
Do 22.11. Mokka | Thun (CH)
Fr 23.11. La Parenthese | Nyon (CH)
So 25.11. Hafen 2 | Offenbach (DE)
Di 27.11. Barkett | Berlin (DE)
Mi 28.11. Lindenbrauerei | Unna (DE)
Do 29.11. Zauberberg | Passau (DE)
Fr 30.11. Haus der Musik | Wien (AT)
Sa 01.12. Anziehbar | Dornbirn (AT)
So 02.12. NRKV | Ravensburg (DE)
Mo 03.12 Academy | Salzburg (AT)
Di 04.12. Kulturclub Schon Schön | Mainz (DE)
Mi 05.12. Q | Marburg (DE)
Do 06.12 NBL | Leipzig (DE)
Fr 07.12. Aaltra | Chemnitz (DE)

 

 

Veranstaltungstipp: Jugglerz, Keep It Real & Fabi Benz present NEVA SOBER - die neue Dancehall Party in Stuttgart!
 
NEVA SOBER ist die neue Dancehall Party in Stuttgart!

Die Jugglerz, Keep it Real Crew & Fabi Benz werden abwechselnd jeden zweiten Freitag des Monats das Freund & Kupferstecher mit Dancehall, Afrobeat, Reggae, Trap und Bass bespielen.

Das Opening ist am kommenden Freitag, 14. September 2018
www.facebook.com/events/2152123681496576

 

Veranstaltungstipp: Jugglerz, Keep It Real & Fabi Benz present NEVA SOBER - die neue Dancehall Party in Stuttgart!

 

 

Happy Releaseday: EVERLAST WHITEY FORD´S HOUSE OF PAIN • full Album stream + Video + Tourdaten

Photo by Estevan Oriol


 
Er ist eine der wenigen Legenden der Alten Schule, der es gelang, sich gleich mehrfach neu zu erfinden: Everlast, der Working Class Hero aus dem San Fernando Valley, der mit House Of Pain erst Rap-Geschichte („Jump Around“) und später als Solokünstler Crossover-Welthits an der Gitarre schrieb.

„Whitey Ford´s House Of Pain“ ist das erste Everlast-Album nach acht Jahren und umreist nicht nur im Titel, sondern auch musikalisch die drei Karriere-Jahrzehnte des Erik Francis Schrody. Gastbeiträge kommen von Aloe Blacc und Slug (Atmosphere).

Hier ist das Album im full stream und das sehr sehenswerte Video zu ‚The Culling‘:
 

TOURDATEN
11.09.2018 – Frankfurt, Batschkapp
12.09.2018 – Hamburg, Uebel & Gefährlich
16.09.2018 – Berlin, Columbia Theater
23.09.2018 – München, Backstage Werk
25.09.2018 – Köln, Die Kantine

 
 

Nina Nesbitt präsentiert das Video zu ihrer neuen Single 'Loyal To Me' und kommt im November nach Deutschland

Photo credit: Wolf James


 
Die gerade einmal 24 Jahre alte schottische Sängerin und Songwriterin Nina Nesbitt hat mit ihrer neuen Single und dem dazugehörigen Video zu  ‚Loyal To Me‘ eine lupenreine Pop-Nummer mit leichtem Indie-Touch und schrägen Tanzeinlagen veröffentlicht.
Das macht Laune :)
 

 

Nina geht jetzt bis Ende Dezember zusammen mit Lewis Capaldi auf Europatournee.
Im November wird sie in diesem Rahmen für drei Termine auch in Deutschland sein.

 

 

 

Hier ist der Zeitplan für das #wirsindmehr Konzert in Chemnitz:

17:00 Begrüßung und Schweigeminute für Daniel H.
17:20 – 17:45 Trettmann
17:55 – 18:25 Feine Sahne Fischfilet
18:35 – 19:05 K.I.Z
19:15 – 19:45 Kraftklub
19:55 – 20:25 Nura / Marteria und Casper
20:40 – 21:15 Die Toten Hosen

 

Zusätzlich zur Übertragung des Konzerts auf zahlreichen Radiosendern (siehe hier) wird es auch auf YouTube einen Live-Stream geben!
Ab 17:00 Uhr überträgt ein Kamerateam Auftritte der verschiedenen Acts und die Eröffnungsrede:

 

 

Flavien Berger aus Paris hat diese Woche einen neuen Song ‚Maddy la nuit‘ zusammen mit einem passenden Video veröffentlicht. Nach ‚Brutalisme‘ und ‚999999999‘ ist das nun die dritte Single aus seinem kommenden zweiten Album “Contre-Temps” (VÖ: 28.09.2018).

“A man is in love with a hologram.
The hologram disappears in the light while the man lives by night.
He leaves a final message that explodes in mid-air,
disappearing into the sky and returning as a fragment.
A story of ephemeral light and perpetual desire.
Maddy the pyrotechnician gets the fire roaring.”
Flavien Berger

 

 

Am 19.09 wird Flavien auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg
und am 20.09 in der Berghain Kantine in Berlin auftreten.

 

 

Veranstaltungstipp: 50 Jahre MPS – Jazzin’ the Black Forest - 7.-9. September 2018 in VS-Villingen
 
Zum runden Jubiläum des Jazzlabels aus dem Schwarzwald wird in Villingen ein attraktives Veranstaltungswochenende durchgeführt. Vor allem für Jazzfans finden Angebote im legendären MPS-Studio, aber auch im Jazzkeller und in der früheren SABA-Kantine  statt.

Im Mittelpunkt steht aber ein Konzert am SA, 08.09.2018 um 20 h im Franziskaner Konzerthaus, hochkarätig besetzt, mit international bekannten Musikern. Mit dabei sind  die Brüder  Rolf und Joachim Kühn, die zu den Urgesteinen des deutschen Jazz zählen und bis heute internationale Reputation genießen. Sie haben bei SABA und MPS zahlreiche LPs veröffentlicht und bis heute ist jedes der seltenen Konzerte des Klarinettisten Rolf Kühn mit seinem Bruder, dem Pianisten Joachim, ein Hochgenuss.  Ausserdem stellt sich  der Chicagoer Trompeter Rob Mazurek mit seiner Band  Immortal Birds Bright Wings dem regionalen Publikum vor. Mazurek ist ein  kreativer US-Musiker, der aktuell vom europäischen Publikum entdeckt wird. Vor einigen Wochen war er beim Moers Festival zu hören und er wird im November beim Jazzfest Berlin auftreten. Vorher kommt er  aber in den Franziskaner.

Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf unter 07721/822525 oder online unter Ticket-Service Villingen-Schwenningen

 

 

#WirSindMehr in DUB

Wir wollen keine rechte Gewalt in Chemnitz.
Die Chemnitz Dub Community beteiligt sich deshalb an der Aktion #WirSindMehr am kommenden Montag.
Ihr findet uns im Stadthallenpark gemeinsam mit vielen anderen Aktivisten,
die für Vielfalt, Toleranz und ein buntes Chemnitz stehen.
Kommt zahlreich, von überall!
Tine Dub

 
I don’t wanna cry no more … deshalb hier schonmal gute Vibes in Vorfreude:

Imaani – Cry No More
Blood Shanti – Promise Land Dub
Fred Locks – Love And Only Love
Junior Delgado – Storm Is Coming
DEB Music Players – Cry Of The Destitute Version
Audrey – English Girl
Audrey – English Girl Version
Ras Moray – More Love

 


#WirSindMehr
 

 

Videopremiere: Lions Head - So Mean | + Tourdaten

Der in Deutschland lebende US-amerikanische Multi-Instrumentalist Ignacio „Iggy“ Uriarte aka Lions Head meldet sich 2 Jahre nach seinem Debütalbum „LNZHD“ mit neuer Single samt Video zurück:
 

Videopremiere: Lions Head - So Mean | + Tourdaten

 

 

Nach ihrer erfolgreichen Single ‚Queendom‘ und einer ausgedehnten Sommer-Festivaltour, 
gibt es jetzt die neue Single ‚Forgotten Love‘ von AURORA.

AURORA selbst sagt über den Track:

Forgotten Love ist ein Song, der von der Entscheidung erzählt, sich in jemanden zu verlieben – egal, ob es sich dabei um einen Partner oder einfach einen Freund handelt, es geht um das Risiko, diesen Menschen zu verlieren und wie schmerzhaft dieser Verlust wäre. Gleichzeitig geht es darum, diese Liebe loszulassen, wenn du sie einmal verloren hast und nicht den Geist von jemandem mit sich herumzutragen. Und wie befreiend genau das sein kann“.

 

 

AURORA - Forgotten Love (official Performance) [Video] + Tourdaten

 

 

Freya Ridings präsentiert das Video zur ihrer Single 'Lost Without You' und kommt im September für vier Konzerte nach Deutschland | #FreyaRidings #LostWithoutYou #FreyaRidingsLostWithoutYou

UK-Shooting Star Freya Ridings erreicht mit ihrer Single ‚Lost Without You‘ einen neuen Höhepunkt ihrer noch so jungen Karriere: über 40 Millionen Streams hat der Song generiert, dazu kommen Playlisten auf BBC Radio 1, Support von Capital FM, Heart, Smooth FM und Bauer Network, Platz 1 der Independent-Singles-Chart, Platz 1 der iTunes Alternative Charts in Deutschland und Top 10 der UK- iTunes Charts.

Ab sofort gibt es ihr neues Video zu ‚Lost Without You‘, welches die Texte des hoch emotionalen Songs perfekt visuell umsetzt:
 


#FreyaRidings #LostWithoutYou #FreyaRidingsLostWithoutYou

 

 

Tourdaten:
20.09. Berlin, Musik und Frieden (ausverkauft)
21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival
22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival
23.09. Köln, Artheater (ausverkauft)

 

 

Happy Releaseday: Bernhoft & The Fashion Bruises – Humanoid | 2 Videos + full album stream + Tourdaten

photo by Kaja Bruskeland


 
Der GRAMMY-Nominee, Sänger, Multiinstrumentalist, Songwriter und Produzent Jarle Bernhoft aus Norwegen hat auf seinem vierten Album „Humanoid“ die persönliche Beziehung zu Musik und Musikmachen in den Fokus gestellt.

Der in Bandformation unter dem Namen Bernhoft & The Fashion Bruises aufgenommene Longplayer verströmt einen wunderbar gefühlvollen Spirit und bewegt sich musikalisch im Spannungsfeld von R’n’B, Pop und Soul und erinnert dabei, wie auch die Entstehungsgeschichte des Albums, an die guten alten Zeiten.

„Die gegenwärtige Musik ist in großem Maße von der Arbeit mit Computern und Maschinen geprägt.
Ich hatte das Gefühl, die entgegengesetzte Richtung einschlagen und wieder mehr handgemachte Musik spielen zu müssen. Es ist mir wichtig, in Verbindung mit dem wahren und echten Leben zu bleiben, und so bin ich in diese organischen Soundsphären eingetaucht. Das hat mir geholfen, diesen menschlichen Touch in der Musik wiederzuentdecken. Mit Gitarre, Schlagzeug und Bass will ich nun versuchen, die Leute von ihren Facebook-Newsfeeds wegzulocken und wieder für das echte Leben zu begeistern.“
Bernhoft

 

Anstatt eilig ein Studio zu buchen und sofort aufzunehmen, wurde erstmal ausgiebig im Proberaum experimentiert. Die Chemie zwischen Band und Solokünstler stimmte von Anfang an und so hat das Ergebnis das Potenzial, Menschen zu berühren und dazu zu bewegen, ihre Handys wegzulegen, aufzustehen und zu tanzen … und vielleicht sogar ein wenig nachzudenken.
 

„Sicher kann man zu meiner Musik tanzen. Man kann sich beim Hören aber auch ein paar Gedanken machen.
Im Endeffekt würde ich gern diese verloren gegangene Beziehung wiederaufbauen.“
Bernhoft

 
Aus meine Sicht ist ihm dies mit „Humanoid“ sehr gut gelungen.
 

 

Mit seiner Live-Band begibt sich Bernhoft im November 2018 auf eine ausgedehnte Europatour. In Deutschland und der Schweiz kann man Bernhoft & The Fashion Bruises bei folgenden Tourdates
Live erleben:

16.11. Zürich (CH), Moods
17.11. Stuttgart, Im Wizemann
19.11. Berlin, Columbiatheater
21.11. Köln, Gloria
22.11. Hannover, Pavillon
23.11. Hamburg, Mojo Club
24.11. Bremen, Modernes

 

 

Veranstaltungstipp: DLTLLY präsentiert R.A. the Rugged Man & Amewu @ Backstage München (15.09.18)

Don’t Let The Label Label You präsentiert: R.A. the Rugged Man & Amewu live im Münchener Backstage.

Die HipHop-Plattform Don’t Let The Label Label You lädt erstmalig zu einer eigenen Konzertveranstaltung in den Münchener Club Backstage ein.

Am 15. September ab 19:30 Uhr veranstaltet das Team von DLTLLY ein Konzert mit der US-amerikanischen Rap-Legende R.A. the Rugged Man, der nicht umsonst den Ruf hat, einer der unterhaltsamsten und zugleich gefürchtetsten Live-MCs zu sein.

Ein weiterer waschechter Live-MC verstärkt den Rugged Man im Line-Up: Der Berliner Rapper Amewu gilt als Rap-Maschine ohnegleichen.

Als Voracts geben sich die DLTLLY-Gründer selbst die Ehre: JollyJay und HtoO werden zum ersten Mal seit langem mit einer eigenen Show auf der Bühne stehen. Karten für die Veranstaltung sind für 18 Euro im Vorverkauf im DLTLLY-Onlineshop erhältlich.


Über R.A. the Rugged Man: Spätestens seit seinem 2004er Debütalbum „Die Rugged Man Die“ setzt der New Yorker Rapper mit deutschen Wurzeln Maßstäbe in Sachen Rapskills. Der exzentrische MC hatte sich in den 2000er Jahren mit der gesamten Musikindustrie angelegt, stand auf der schwarzen Liste zahlreicher Labels und Manager – und galt dennoch schon früh als Legende. Keiner flowt wie er, keiner schreibt Texte wie er. Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Mobb Deep, Jedi Mind Tricks und dem Wu-Tang Clan, aber auch Kool Savas und Samy Deluxe sprechen für sich.


Über Amewu: “Viele Rapper reden zu viel, aber sie denken zu wenig.” Ein Vorwurf, den man Amewu wirklich nicht machen kann – er ist in der deutschen Rap-Szene schon lange kein Unbekannter mehr und gilt spätestens seit seinem Debutalbum “Entwicklungshilfe” als einer der besten und talentiertesten (Live-)MCs Deutschlands. Dass ihm dieser Ruf vollkommen zu Recht vorauseilt, konnte Amewu mit seinem Nachfolge-Release “Leidkultur” eindrucksvoll beweisen und hat damit eines der wohl am besten rezensierten Alben im deutschen Rap, abseits vom Mainstream, geschaffen.


 

Veranstaltungstipp: Sir Waldo Weathers 🎷präsentiert Moments of Soul 2 - Soul-Friends for a good thing

Am 6. September 2018 versammelt Sir Waldo Weathers, seinerseits Mitglied der originalen James Brown Band, zum zweiten Mal das who-is-who der Stuttgarter Künstler-Szene in der Phoenixhalle im Römerkastell.

Von Eric Gauthier über die New York City Dance School, von UPFUNKCOOLO bis hin zu Vincent Lewis – alle sind dabei, um den Gästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Moderiert von Michael Gaedt und Jimmi Love wird es ein musikalisches Feuerwerk aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen in einer 5-STÜNDIGEN LIVE SHOW geben.

Ein Charity Event der Extraklasse mit über 80 Künstlern aus der Stuttgarter Kreativ-Szene – jeder im Zuge dieses Events erwirtschaftete Euro kommt dem Stuttgarter Kinderhospiz zu Gute! 

Abgerundet wird der Abend von Soulfood by Rauschenberger.

Tickets gibt es ab sofort für 49,00 Euro zzg. VVK bei Easy Ticket.