Drummer Chris “Daddy” Dave zählt laut dem Rolling Stone zu den 100 besten Schlagzeugern aller Zeiten und Questlove (The Roots) bezeichnete ihn als „most dangerous drummer alive“.

Die Liste der Künstler mit denen er zusammengearbeitet hat ist imposant:

Chris Dave has been around the world and back playing for and recording with some of music’s most established and iconic artists including: Adele, Maxwell, D’Angelo, Beyoncé, Kenny Garrett, Terrence Blanchard, Wynton Marsalis, Pat Metheny, Donald Brown, MF Doom, Bilal, Lupe Fiasco, Me’shell N’Degeocello, Lalah Hathaway, Ledisi, Sonny Rollins, the Robert Glasper Trio/Experiment, Pharoah Monche, TLC, Toni Braxton, Kevin Mahogany, Kim Burrell, Mos Def, Erykah Badu, Common, Talib Kweli, Jill Scott, A Tribe Called Quest, Mint Condition (Janet Jackson World Tour), Michelle Williams, Dianne Reeves, Sa Ra, Geri Allen, Yolanda Adams, Soulful Symphony, Reginald Veal and more.

 
Was er so drauf hat, beweist er bei seinem Tiny Desk Concert mit seiner Band The Drumhedz:

„If you’ve never been to a Drumhedz show… …we’re gonna take you on a quick journey as if you’re going through a record store, picking up different genres of music and putting it in your bag.“

 

SET LIST
„Black Hole“
„Whatever“ (featuring Elzhi)
„Tainted“ (featuring Elzhi)
„Sounds Of The City“ (featuring Elzhi)
„Clear View“
„Job Well Done“

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.npr.org zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.