The Great Jamaican Songbook Vol. 1 – Artwork Tommy Paltarackas • Original cover Photo by Kelly Watkiss

Der multidisziplinäre Künstler Cleveland Watkiss hat das Album zu seinem neuen Projekt „The Great Jamaican Songbook“ veröffentlicht.

Cleveland Watkiss ist eine wahrhaft inspirierende Figur in der britischen Musikszene und wurde kürzlich mit dem Ivors Composer Award For Innovation 2021 ausgezeichnet. Sein Einfluss und sein Vermächtnis sind in einem extrem breiten Spektrum von Musikgenres spürbar. Im Jazz ist er als Mitbegründer der äußerst einflussreichen Jazz Warriors Big Band bekannt, ebenso wie durch seine Arbeit mit dem Pianisten und Komponisten Julian Joseph und als vielbeachteter Solokünstler, der regelmäßig in führenden Konzerthäusern in Großbritannien und international auftritt. Als Drum-and-Bass-Sänger und MC wurde Watkiss die Stimme von Goldies legendären Metalheadz-Label-Nächten im Blue Note, eine Beziehung, die zu Residencies und Mikrofontätigkeiten bei einigen der größten und besten Dance-Music-Events der Welt führte, ganz zu schweigen von seiner Arbeit an der Seite des US-amerikanischen Drum-Innovators Marque „the innamost“ Gilmore und des Cut-Meisters DJ La Rouge als Schlüsselmitglied der allerersten Live-Drum-and-Bass-Band, Project 23.

Nun meldet sich Cleveland Watkiss mit einem Projekt zurück, das ihm sehr am Herzen liegt – ein Roots-Reggae-orientiertes Showcase, interpretiert und präsentiert auf eine Art und Weise, wie es nur ein Künstler mit so viel musikalischem Wissen und Erfahrung schaffen kann.

„The Great Jamaican Songbook Vol. 1“ führt den Hörer durch die Ursprünge und die Entwicklung der jamaikanischen Musik und Kultur.
Das Album wurde im Studio von Zak Starkey aufgenommen und enthält ikonische Songs von Größen wie Gregory Isaacs, Dennis Brown und Burnin Spear, beleuchtet aber auch seltene, versteckte Perlen von Labels wie Studio One, Coxsone Dodd und TuffGong, Produzenten wie King Tubby und Lee ‚Scratch‘ Perry, Musik von Sängern wie Delroy Wilson, Prince Lincoln und vielen weiteren Künstlern, die international weniger Anerkennung erhalten, als sie verdienen.

Danke dafür!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.