Cypress Hill (Credit: Eitan Miskevich)

Gut drei Jahrzehnte nach ihren allerersten Hits veröffentlichen Cypress Hill heute ihr 10. Studioalbum „Back In Black“.

Um die Veröffentlichung des komplett von Black Milk (Slum Village, Lloyd Banks, Pharoahe Monch) produzierten Longplayers zu zelebrieren, haben die Westküsten-Legenden heute auch das Video zu ‚Certified‘ vorgelegt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#CypressHill #Certified #BackInBlack
 
 
Mit „Back in Black“ melden sich Cypress Hill jetzt mit einem Album zurück, das tatsächlich als Ganzes, als in sich geschlossenes Werk funktioniert: B-Real und Sen Dog wollten nicht bloß ein paar Songs vom Stapel lassen, sondern wirklich ihre Muskeln spielen lassen und ein größeres Bild entwerfen.

„Natürlich willst du ein Album machen, um den Leuten zu zeigen, was du alles kannst, wie vielseitig du bist – schließlich willst du sie fesseln.
So ein Album ist eine Reise: Wir wollten die Leute schon immer auf eine Reise mitnehmen – oder eine Achterbahnfahrt –, und das funktioniert eben nur mit einem Album.“
– B-Real

„Dieses Album ist eine Rückkehr zu unseren Wurzeln.“
– Sen Dog

 
Und das hört sich dann so an:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 
Während sich die US-Fans der HipHop-Wegbereiter in den kommenden Wochen auf massive Shows freuen können (u.a. begleiten sie Slipknot auf der Knotfest Roadshow 2022), kommen Cypress Hill im Spätsommer auch für ausgewählte Festivalshows nach Europa.

Und in wenigen Wochen feiert auch eine brandneue Doku über Cypress Hill Premiere:
„Insane In The Brain: Cypress Hill“ läuft ab dem 20. April 2022.
 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.