YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Der kanadische Musiker und Musikproduzent Daniel Lanois hat Alben für U2, Neil Young, Bob Dylan und Peter Gabriel produziert und war schon berühmt, als er 1989 sein großartiges Debütalbum  „Arcadie“ veröffentlichte.

Nun, 32 Jahre später, meldet er sich mit dem Album „Heavy Sun“ zurück, das sich musikalisch zwischen Gospel, Soul und Dub-Elementen bewegt.

„Heavy Sun“ huldigt der traditionellen Gospelmusik der Südstaaten der USA, der Orgelmusik sowie dem Árbol del Tule, einem großen Baum in Mexiko dem er den Song ‚Tree of Tule‘ gewidmet hat. Dieser Baum gehört zu den größten der Welt, ein Ort des Friedens und der Verbindung mit der Natur.

Ein Ort, an den der Song ‚Way Down‘ anschließt. Ein Song, über den Daniel Lanois sagt:

„Ich denke, wir alle hoffen, die nächste Dimension zu finden. Alle Menschen haben diese Neigung. Manche trinken vielleicht Alkohol oder nehmen eine Droge, um in die andere Dimension zu gelangen. Aber in diesem Fall lassen wir das beiseite und stellen uns vor, dass wir durch eine Art Reise der Freundlichkeit und Rücksichtnahme diesen anderen Ort entdecken können.“ Einer der magischsten Songs auf dem neuen Album und vielleicht hat gleich der Eröffnungstrack der Platte die wichtigste Botschaft: „Lasst euch die Freude nicht nehmen, denn das ist eine Verantwortung, die wir alle haben.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Mit „Heavy Sun“ ist Daniel Lanois wieder mal ein großartiges atmosphärisches Album abseits des Mainstreams gelungen, das mich voll überzeugt:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.