„Eine Zeile aus dem Song ‚Don’t go to Strangers‘ von J.J. Cales Album „Naturally“ aus dem Jahr 1971 bringt es vielleicht ganz gut auf den Punkt:
„Don’t leave me here to rust, don’t let me turn to dust“.
J.J. Cale ist vor mehr als acht Jahren verstorben. Auf dieser Platte werden Sie mit Ideen und Persönlichkeiten konfrontiert, die auf besondere Weise mit seinem Werk zu tun haben und dadurch verhindern, dass der Rost die Oberhand gewinnt. Die meisten dieser Personen dürften Ihnen fremd sein.
Was sie verbindet, sind persönliche Beziehungen, bestimmte Sensibilitäten und die Liebe zur Musik von J.J. Cale.
Wenn man zuhört, wird man Zeuge, wie sie versuchen, sich auf Cales Werk und seine Art, Musik zu machen, zu beziehen.
Komet City

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert