FANTASMA GORIA gibt sich optisch irgendwo zwischen Bondgirl und Superwomen.
Und auch musikalisch ist sie ebenso schwer einzuordnen. Als Einflüsse sind Nina Hagen und Marsimoto rauszuhören, dazu gibt es funkigen Deutsch-Rap und dazu extravagante Texte, die sie teilweise in einer unglaublichen Geschwindigkeit rappt.
Das Ganze ist etwas schwer zu erklären – muss man einfach gehört haben.
Die Fachpresse und Musikerkollegen sind jedenfalls sehr angetan. Und ich auch :)
 

Fantasma Goria spittet könnerhaft auf alten Deichkind Beats”
– laut.de

Es wird extravagant”
– Backspin.de

Wieder so ne Nummer, die hier gerade in Dauerschleife läuft.”
– Blogrebellen Berlin

Muss man auf dem Schirm haben die Lady.”
– Falk Schacht

Heiße Brille!!!“
– Buddy Buxbaum

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.