Acid Jazz präsentiert mit Rhythm Revolution eine der geheimnisvollsten und seltensten Platten des Afrobeat von einem ehemaligen Lehrer, Boxer, befreundet mit Muhammad Ali und Fela Kuti und späterem Bodyguard von Jacques Chirac.

Der 1939 geborene Jean Maurille Ogoudjobi aka Ferry Djimmy nahm das Album Mitte der 1970er Jahre im Satel Studio in Cotonou zur Unterstützung des beninischen Revolutionsführers Mathieu Kérékou auf. Man munkelt, dass weniger als zweihundert Exemplare einen Brand Ende der 70er Jahre überlebt haben.

Rhythm Revolution bringt eine Mischung wilden Afrobeat, Afro-Funk und Gitarrenrock á la Jimi Hendrix zusammen:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.