FLOX (Photo-Credit: MALO)

Der Produzent und Multi-Instrumentalist Florian Gratton aka FLOX ist präzise, direkt oder wie man im Englischen auch sagt: „square“. Er kommt ohne Umwege zum Punkt und vergeudet keine Zeit mit Unnützem. „I have no time to shit around“ sagt er und so ist es nur logisch und passend, dass er sein siebtes, heute erscheinendes Album „Square“ genannt hat.

„Square“ ist elektronischer als FLOX‘ frühere Werke und enthält außer einer Gitarre keine akustischen Instrumente: Old-school-Rhythmen und technoide Ansätze, Vintage Dub und Futuristisches, fette Bässe wie auch Melodien und ganz bewusst Reduziertes.

Für seine eigenen Produktionen gilt: „Ich muss etwas hören – es kann eine Basslinie, ein Vogel, ein pfeifender Passant, eine Aussage im Radio sein – es gibt dabei keine Regeln.“ Und so baut er mit unendlicher Geduld seine Tracks im Studio zusammen und live dann nochmals neu. Am wichtigsten sind ihm Einfachheit, Klarheit, Wirksamkeit und die Wichtigkeit jedes Sinneseindrucks. Eben „Square“.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.