Ich kann mich noch gut erinnern, als das Münchner COMPOST Label die ersten FUTURE SOUNDS OF JAZZ Compilations Mitte der 90er Jahre veröffentlichte und den Begriff Future Jazz zum Markenzeichen machte.

Mittlerweile ist man bei Volume 15 angekommen, wieder von COMPOST Labelchef Michael Reinboth zusammengestellt und mit 21 Tracks aus dem Spannungsfeld von Electronic und Jazz.

Wie immer eine Empfehlung!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.