Gizmo Varillas photographed in London, 18 January 2020. Photo by: Carsten Windhorst

 

Als der spanische Sänger und Songwriter Gizmo Varillas im letzten Jahr die Songs für sein nunmehr drittes Album zusammenstellte und ihm den Titel „Out Of The Darkness“ gab, war von einer weltweiten Pandemie, die das gesellschaftliche Leben rund um den Globus drastisch einschränken und einen Großteil der Wirtschaft zum Erliegen bringen würde, noch nichts zu hören und zu sehen. Gizmos Gedanken und Betrachtungen zu Rückschlägen und Misserfolgen mögen zum größten Teil persönlicher Natur sein, treffen nun jedoch wider Erwarten den Nerv der Zeit.

Die Songs auf „Out Of The Darkness“ handeln größtenteils davon, wie man trotz aller Widrigkeiten im Leben Hoffnung schöpfen und diese mit Optimismus überwinden kann. Gizmo selbst bezeichnet sein Album als „eine Sammlung von Liedern über Veränderung und darüber, es auf die andere Seite zu schaffen. Im vergangenen Jahr habe ich viel über die dunklen Zeiten nachgedacht, die ich in meinem Leben bewältigt habe.“

Auf der farblich so unterschiedlich gestalteten Palette seiner neuen Songs, die genauso knallig bunt ist wie all seine Single- und Albumcovermotive, begibt sich Gizmo nicht nur einmal mehr in die künstlerischen Fahrwasser von Paul Simon und Manu Chao und ließ sich auch von dem argentinischen Filmkomponisten Gustavo Santaolalla zu „Danza De Sombras“ inspirieren.

Das überbordende ‚Born Again‘ ist nicht nur ein herrlich optimistischer Song, sondern ist mit seinen Einflüssen von sowohl Afro-Disco als auch Funk eine der modernsten Aufnahmen – inklusive Auto-Tune light:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.