incognito-in-search-of-better-days-cover

Nach 37 Jahren und dem 17. Album “In Search of Better Days” klingt Jean-Paul „Bluey“ Maunick und seine Band Incognito immer noch wie in den goldenen Zeiten des Acid Jazz.
In Bluey’s London Sound der letzten dreieinhalb Jahrzehnte sind diesmal auch Einflüsse von Drum & Bass, Breakbeats, Rare Groove, Deep Soulful House und Rock und Blues zu hören.
Zahlreiche Special Guest-Künstler runden dieses Album ab:

tracklist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cn.juno.co.uk zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.