Photo Credit: Monika Mogi

Auf seinem neuen Album „Like A Baby“ knüpft der der in Los Angeles lebende Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist Lucas Nathan aka Jerry Paper u. a. an jenen eigenwilligen Synth-Pop-Ansatz an, den er auf früheren Alben für Labels wie Bayonet Records und Orange Milk präsentiert hat, nur klingen seine neuesten Songs deutlich strukturierter und weniger zufällig; auch Melodien spielen eine größere Rolle als zuvor.

Durchaus eingängig dank dezentem Funk-Faktor, nennt der Multiinstrumentalist die unterschiedlichsten Einflüsse aus den Randgebieten des Pop (Prefab Sprout, Todd Rundgren, Steely Dan) bis hin zu klassischem R’n’B, Stereolab, brasilianischen Avantgarde-Musikern und Electronica aus Japan.

Hier ist das Ergebnis: •
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.