Kabaka Pyramid ist Teil einer jungen jamaikanischen Rasta-Szene. Im Vergleich zu seinen Kollegen Protoje, Chronixx und Jesse Royal hat er sich für sein Debütalbum am längsten Zeit gelassen.

„Kontraband“ ist ein politisches Album mit beißender Sozialkritik über Korruption in Jamaika, Unterdrückung und die so genannte Flüchtlingspolitik.

Musikalisch gibt es eine Mischung aus Roots Reggae, HipHop, Dancehall und etwas Pop. Kabaka führt gekonnt vor, wie nahe diese Genres beieinanderliegen, die nicht nur seinen, sondern auch den Sound von Damian Marley bestimmen. Der hat sich des Projektes als Produzent angenommen und dafür gesorgt, dass die besten Musiker und Feature-Gäste wie Akon dafür gewonnen werden konnten.

Das Warten hat sich gelohnt!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.