Unter dem Eindruck des russischen Angriffs auf die Ukraine wurde das ukrainische Kalush Orchestra mit seinem Hiphop-Stück ‚Stefania‘ am Samstag beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin mit den Stimmen der Zuschauer europaweit zum Sieger gekürt.

Gestern veröffentlichte die Band das beeindruckende Video zum Song. Die Aufnahmen stammen der Band zufolge von aktuellen Kriegsschauplätzen wie Irpin, Butscha und weiteren Orten, die unter den Schrecken der russischen Besatzung gelitten haben.

„Wir habe diesen Song einmal meiner Mutter gewidmet, doch als der Krieg ausgebrochen ist, hat er eine noch ganz andere Bedeutung bekommen.
Obwohl der Krieg in dem Lied nicht erwähnt wird, haben es viele Menschen mit der Bedeutung von ‚Mutter Ukraine‘ assoziiert. Es wurde sogar zur Hymne unseres Krieges erklärt. Wenn Stefania jetzt die Hymne des Kriegs ist, möchten wir, dass sie die Hymne unseres Sieges wird.“
– Kalush Orchestra

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.