K&D © Olga Latowa

An dem Wiener DJ- und Produzenten-Duo Kruder & Dorfmeister kam in den 90er Jahren in der Downbeat- und TripHop Szene keiner vorbei. 

Mit ihren legendären Compilations DJ Kicks und den K&D Sessions hatten die beiden zwar ihre Remixe veröffentlicht, aber kein Album mit eigenem Material, obwohl das vorhanden war.

Im Jahr 2000 trennten sich Peter Kruder und Richard Dorfmeister um Soloalben oder mit anderen Musikern an neuen Projekten zu arbeiten.

Als die beiden 2018 wieder zusammen auftraten, um das 25-jährige Jubiläum ihrer einzigen Maxi „G-Stoned“ mit einer kleinen DJ-Tour zu feiern, kam ihnen auch ihre Aufnahmen aus dem Jahr 1995 wieder in die Finger.

Die Tracks wurden überarbeitet und werden heute unter dem logischen Titel „1995“ nach 25 Jahren veröffentlicht.

„Über das Phänomen der Langsamkeit haben wir schon öfter konferiert und dass es eine normale Zeit gibt und eine K&D-Zeit. Da gelten andere Maßstäbe. Ansonsten sind wir jetzt feeling-mäßig nicht so verändert. Von dem, wie wir Musik sehen. Das hat damit zu tun, mit dem Jahrzehnte langen Plattensammeln und sich Auskennen mit Biografien. Und einfach Musikfan sein. Ein bisschen sind wir noch immer so wie damals.“
– Richard Dorfmeister“

„1995“ erinnert logischerweise an die damalige Zeit und die Wiener Melange aus Downbeat, TripHop, Dub, Jazz und Electronica funktioniert immer noch. Das Warten hat sich mehr als gelohnt!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.