SuperBlue ist das gemeinsame Album von Jazz-Sänger- und Songwriter Kurt Elling und Jazz-, Rock- und Fusion-Gitarrist Charlie Hunter.

Der 1967 in Chicago geborene Jazz-Sänger Kurt Elling zeigt sich mit diesem Album voll ungestümen Funk und unauslöschlichen Beats als Musik-Veteran, dessen Schaffen Genregrenzen überschreitet und auf Klänge verschiedensten Couleur baut. Großen Anteil an dieser Fulminanz haben Produzent und Gitarrist Charlie Hunter und zwei Stars der HipHop-Generation: Schlagzeuger Corey Fonville und Bassist/Keyboarder DJ Harrison (Butcher Brown).

Elling war schon immer ein Meister der Grooves, die von Bebop über reinen Pop und progressiven Jazz bis hin zu Neo Soul reichten, aber noch nie hat er ein Album wie dieses kreiert.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.