Hommage an die Dichterin, Pädagogin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung May Ayim:

Hab vor ein paar Wochen von May Ayim (1960 -1996) der afrodeutschen Ausnahme Poetin und Aktivistin erfahren, ihre Geschichte hat mich sehr bewegt, da sie einen Teil ihrer Kindheit in meiner Heimatstadt Münster gelebt hat, bevor sie nach Berlin ging. Sie schaffte es mit ihrer Poesie Gefühle zu beschreiben die tief in mir vergraben waren und zu denen ich selbst nicht in der Lage war sie zu Wort zu bringen. Ich habe im Video unten Teile ihrer unfassbar brillianten Poesie eingebaut und ihr den Tune MAD(Mehr Als Die) gewidmet Danke an meinen Bredda Gera für den supernicen Riddim!
Stephen Keise

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.