Moonlight Benjamin wurde 1971 in Haiti geboren und wuchs in einem protestantischen Waisenhaus auf. Sie lernte früh in der Kirche zu singen, verließ aber schnell die Kirchenlieder und Gospel, um sich der Musik ihrer eigenen Kultur zu widmen. Seit 2013 singt sie regelmäßig zusammen mit großen Jazzkünstlern wie dem Saxophonisten Jacques Schwarz-Bart und Pianisten Omar Sosa (Projekte: „Jazz Racine Haiti“, „Voodoo Jazz Trio“, „Creole Spirit“).

Als ‚karibische Patti Smith‘ oder die ‚Priesterin des Voodoo Rock’ betitelt die Presse die haitianische Sängerin – karibische Voodoo Tunes, 70er Blues, süffige E-Gitarren-Riffs und dazu ihre kraftvolle, raue Stimme – Moonlights Musik ist ebenso ambivalent und berauschend, wie faszinierend.

Heute erscheint ihr viertes Album „Simido“, das bereits international von der Presse vielfach beachtet wird. Happy Releaseday!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.