ūüĎÄ Videotipp: ONEJIRU IS TOO COLORED ‚ÄĘ Kurzfilm zum kommenden ONEJIRU Album von Regisseur und Animationsk√ľnstler DAVI.IN

ONEJIRU (Credits: M. Arfmann)

Der Musik-Kurzfilm ONEJIRU IS TOO COLORED ist eine k√ľnstlerische Zusammenarbeit zwischen dem Regisseur und Animationsk√ľnstler DAVI.IN, der Musikerin, T√§nzerin, Unternehmerin und Aktivistin ONEJIRU und dem Hamburger Musikproduzenten Matthias Arfmann.

Anhand einer Parabel √ľber eine farbenfrohe Form, die lernen soll, innerhalb der vordefinierten Linien zu malen, erz√§hlt der Film vom inneren Konflikt einer jungen Frau, sich ihrer Andersartigkeit zwischen Kindheit in Kenia, Jugend in Wanne-Eickel und Erwachsensein in Hamburg zu stellen.

‚ÄěZu Farbig‚ÄĚ war eines der ersten Vorurteile, die ONEJIRU nach ihrer Ankunft in Deutschland zu h√∂ren bekam. Heute blickt ONEJIRU in die Kamera und fragt uns, was wir sehen, wenn wir sie anschauen.

Eine Farbe? Ein Vorurteil? Niemand kann hinter die Fassade blicken und sich seinen unbewussten Urteilen verwehren ‚Äď deshalb sehen wir meist nur den einen Aspekt unseres Gegen√ľbers, der sich uns in diesem Moment pr√§sentiert. Erst wenn wir l√§nger und genauer hinschauen erkennen wir die verschiedenen Facetten der anderen Personen, und k√∂nnen die Vielschichtigkeit ihres Wesens begreifen. Am Ende sehen wir wieder den selben Menschen wie am Anfang des Films, doch unser Blick auf sie hat sich ver√§ndert. Diese Sch√§rfung des Blickes und die Entlarvung und Entkr√§ftigung von Vorurteilen wollten ONEJIRU und DAVI.IN mit ihrer Zusammenarbeit erreichen.

Der dramatische Kontrast der Geschichte entsteht aus der Verbindung naiver Animationen mit den inszenierten Persönlichkeits-Aspekten und realen Erlebnissen der Protagonistin. Die assoziative Bewusstseinsstrom-Inszenierung wird durch kurze Gedichte und Liedtexte von ONEJIRU vervollständigt.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Aus ONEJIRUs kommendem Album ‚ÄěHigher Than High‚Äú ( V√Ė 30.08.19 ) sind die Songs ‘Stop Foolin’, ‘Jerusalem’, ‘I need a Break’ und ‘Shake some Action’ in gek√ľrzten Versionen zu h√∂ren um die Vielseitigkeit ihrer Werke zu vermitteln.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere