8 Jahre nach seinem letzten Album „Caustic Love“ feiert Paolo Nutini mit „Last Night In The Bittersweet“ sein Comeback.

Über 70 Minuten spannt „Last Night In The Bittersweet“ den Bogen von klassischem Rock über Post-Punk bis hin zu hypnotischem Krautrock – ein Werk, das zum Tiefgründigsten, Abwechslungsreichsten, schlicht zum Befriedigendsten gehört, was der Musiker in seiner bisherigen Karriere veröffentlicht hat.

Exemplarisch stehen dafür die beiden ersten Singles: Die eindringlichen Motorik-Rhythmen von ‚Lose It‘ wecken Erinnerungen an deutsche Bands der frühen 70er-Jahre wie Can oder Neu! und wurde von Paolo an der Bassgitarre geschrieben, die er zunehmend für sich entdeckt hat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Am anderen Ende des Spektrums findet sich ‚Through The Echoes‘, ein zeitloser Klassiker in der Tradition von Ben E. King und Otis Redding, in dem Nutini die volle Stärke seiner Stimme ausspielt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Die Songs für „Last Night In The Bittersweet“ wurden von Paolo Nutini geschrieben, stellenweise in Zusammenarbeit mit Mitgliedern seiner Liveband. Auch die Produktion übernahm der Musiker selbst, an der Seite von Dani Castelar und Gavin Fitzjohn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.