petite noir

Der in Kapstadt aufgewachsene Yannick Ilunga aka Petite Noir hat sein vielseitiges Indiepop Debütalbum „La Vie Est Belle / Life Is Beautiful“ veröffentlicht. Darauf vermischt er unverkennbar südafrikanische Elemente wie Shuffle-Grooves und Marimba mit düsterem Indiepop der 80er Jahre zu etwas, dass er Noirwave getauft hat. Inspiriert wurde er von wegweisenden Musikern wie Mos Def, Fela Kuti und Tabu Ley. Nachzuhören auf folgenden Videos:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.