PM Warson wuchs in Großbritannien in einer Welt nach dem 11. September auf und geriet während der Finanzkrise in die vorstädtische Musiklandschaft aus Heavy Rock, dem Geist der New Wave und den verblassenden Stern des Indie-Booms. Er fand seine eigene Identität im Rhythm & Blues der fünfziger Jahre inspiriert von seiner Familie und von jeglicher subkulturellen Konnotation abstrahiert.Nach der ersten Single auf Légère Recordings, das orgel-getriebene „Every Day (Every Night)“ mit „I Don’t Need No Doctor“ auf der B-Seite, ist nun das Debüt-Album „True Story“ draussen. Bereits von dem britischen Soul-DJ-Preisträger Craig Charles in seiner BBC-Radiosendung als „Big for 2021“ gelobt.
Vor dem Hintergrund von Club-geschliffenen Rhythmus-Melodien gibt es Blues, Jazz und Swing mit Elementen aus Pop, Soul und Girl-Group-Sound:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.