Schöner Roots Reggae mit reichlich Dub und ein paar Coverversionen.
               
Zweites Album des englischen Reggae-Produzenten Mike Pelanconi, der sich als Engineer und Produzent einen Namen in der britischen Reggae- und Dubszene seit den 90er-Jahren gemacht hat. Frustriert vom Tempo und den Mixes bestimmter Platten, die er mochte, fing er einfach an, seine eigenen Versionen aufzunehmen – zusammen mit einigen der besten Reggaemusiker Londons. Neben Versionen bekannter Reggae- und Soulsongs stechen zwei Tracks besonders hervor: Ol Dirty Bastards „Shimmy Shimmy Ya“ und „Insane In The Membrane“ von Cyprus Hill. Ersteres Stück in Gedenken an den verstorbenen Hip-Hop-Star, Letzteres eher zum Spaß entstanden während eines Auftritts zusammen mit Madness. Die Besetzung von „Supersize“, dem Nachfolger des 2007er-Debüts „Survival Of The Fattest“, besteht unter anderem auch aus Hollie Cook, der Tochter des Sex-Pistols-Schlagzeugers Paul Cook. Pelanconis einzigartiger Stil hat bereits zu Kollaborationen mit Künstlern wie Lily Allen, Graham Coxon, Little Barrie, Gregory Isaacs und Sinead O Connor geführt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.