Purple Disco Machine (c) Dennis Dirksen

Er ist auf der ganzen Welt berühmt, hat Gold und Platin Status mit seinen Songs in diversen Ländern erreicht, Milliarden Streams eingefahren, Songs mit Elton John geschrieben, wurde von Lady Gaga für eine Release-Party gebucht und ist Resident in Ibiza. Die Liste der Erfolge des Dresdner Disco-Giganten Tino Piontek aka Purple Disco Machine ist lang und dennoch ist er einer der sympathischsten Künstler überhaupt, mit trockenem Humor und einem Faible für Hawaiihemden.

Heute erscheint sein zweites Studio-Album EXOTICA, das größtenteils in einem Studio in einem umgebauten Lagerhaus fünf Minuten von Tinos Haus entfernt zusammengebraut wurde und noch während des Lockdowns fertiggestellt wurde.

„Anfang 2020 war ich kurz davor die Deadline, die ich mir für das Album gesetzt hatte, zu verpassen, aber dann hat sich alles verändert und ich hatte plötzlich ein bisschen mehr Zeit als geplant. Zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren hatte ich die Möglichkeit, jeden Tag im Studio zu sein: Ich habe meine Kinder jeden Morgen in den Kindergarten und in die Schule gebracht und bin dann ins Studio gefahren.“

Neben Kollaborationen mit so unterschiedlichen Talenten wie Sophie & The Giants („Hypnotized“), Eyelar („Dopamine“) und Moss Kena and The Knocks („Fireworks“), umfasst das Album mehrere Co-Writings mit Jamiroquais Matt Johnson, mit dem Tino eine enge Beziehung aufgebaut hat, seit Purple Disco Machine 2017 Jamiroquai supportete.

Und hier ist das Ergebnis:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.