Raphael Saadiq, der 18fache Grammy nominierte Musiker aus den USA veröffentlicht heute sein neues Album „Jimmy Lee“. Happy Releaseday!

Der Songwriter, Produzent, Musiker, Bandmitglied und Solo-Künstler prägte den R’n’B in den vergangenen dreieinhalb Dekaden entscheidend mit. Solange Knowles, John Legend, Mary J. Blige, D’Angelo, Ne-Yo und Miguel sind nur einige der Namen, die sich an Saadiq wandten, um seine tief empfundenen Musikalität, seine kreative Vision und sein zeitlos-enzyklopädisches Wissen im Bereich Popmusik für sich zu nutzen und sich davon inspirieren zu lassen.

Der 53-Jährige war in seiner Karriere an der Entstehung von über tausend Songs beteiligt, er erhielt achtzehn Grammy-Nominierungen und wurde dreimal mit dem wichtigsten Musikpreis der Welt ausgezeichnet. Außerdem stehen ein Golden Globe Award, ein BET Award, zwei Soul Train Awards und eine Oscar-Nominierung zu Buche.

„Jimmy Lee“ ist ein sehr persönliches Konzept-Album, das sich den Themen Abhängigkeit und Haft widmet – inspiriert vom Kampf seines Bruders gegen die Sucht. Das Album führt den Zuhörer von Saadiqs Heimatstadt Oakland/Kalifornien zur New Yorker Gefängnisinsel Rikers Island. Er berichtet vom täglichen Kampf mit der Sucht und der Inhaftierung, beschreibt sowohl den Thrill als auch die Fallgruben, die er während des gesamten Lebens seines Bruders miterleben musste. Die Aufnahmen fanden in den Blakeslee Recording Studios in North Hollywood statt, neben Saadiq waren u.a. Brook D’Leau, Kendrick Lamar und Ali Shaheed Muhammad an der Entstehung der Songs beteiligt.

Hier ist das Ergebnis:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.