„Electribal Soul“ wurde 1991 von Electribe 101, bestehend aus dem Sänger Billie Ray Martin und den in Birmingham lebenden Elektronikmusikern Brian Nordhoff, Joe Stevens, Les Fleming und Roberto Cimarosti, aufgenommen und war als Nachfolger des 1990 erschienenen Debütalbums „Electribal Memories“ gedacht.

„Wir hatten ein gewisses Selbstvertrauen, als wir mit dem Schreiben des zweiten Albums begannen.
Für mich klingen die Songs, die wir aufgenommen haben, wie einige unserer besten Momente.“
– erinnert sich Billie Ray Martin

Der Hinweis auf den Sound von „Electribal Soul“ liegt in dem zweiten Wort des Titels: Soul, denn er ist üppiger und wärmer als die tanzflächenfreundlichen Strukturen von „Electribal Memories“.

„Ich stand damals auf große Balladen und hörte mir alle möglichen US-amerikanischen und britischen Sänger an, und ich war auch noch jung genug, um mich als Balladensänger beweisen zu wollen.“

Die Band beendete den Mix des Albums 1991 in den Londoner Olympic Studios. Dreißig Jahre nach der Aufnahme der Songs können wir nun endlich hören, wie das zweite und letzte Kapitel der Geschichte von Electribe 101 klang und nur von wenigen Auserwählten gehört wurde.

„Electribal Soul“ hob die Musik der Band auf ein völlig neues Niveau und machte das Album zu einem musikalischen Schatz, der nur selten zu finden ist und jetzt wiederentdeckt werden kann:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.