ROCCWELL veröffentlicht mit „Still Lovin‘ Boombap“ eine Liebeserklärung an klassischen HipHop.

Der Albumtitel steht nicht nur für seine ungebrochene Liebe zum Boombap Sound, sondern vor allem den täglichen Struggle der HipHop Generation 35plus. Familie, Job und Musik unter einen Hut zu bringen, stellt nicht nur Roccwell vor große Herausforderungen. Gerade in einer teuren Stadt wie München, die den Protagonisten der Subkultur gerne die kalte Schulter zeigt. Entgegen aller Widrigkeiten hat die Leidenschaft für klassischen Rap ROCCWELL jedoch nie verlassen. Sie verkörpert ein Lebensgefühl, das ihn mittlerweile seit 25 Jahren prägt, auch jetzt wo er als Familienvater Verantwortung trägt.

So versammelt ROCCWELL auf „Still Lovin‘ Boombap“ neben den 90er Helden QnC (Q-Ball und Curt Cazal – letzterer von der legendären JVC Force), Craig G und Maylay Sparks weitere hungrige Underground MCs aus den USA wie M-Dot, Ruste Juxx, Born Unique, Wildelux, Bankai Fam oder Glad2Mecha.

Ebenso wichtig war es ihm, möglichst häufig Scratches in den Songs einzubinden, wofür DJ Case, 12FingerDan und B-Base (Soulbrotha), DJ Danetic (Snowgoons), DJ LP2, DJ Tricky und DJ Skruff zahlreiche Cuts beigesteuert haben.

Danke dafür!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.