SAGURU verarbeitet auf seiner Debüt-EP “In Limbo” persönliche Erfahrungen: das Verlassen des Elternhauses ohne richtig irgendwo anzukommen, Jahre in der Schwebe ohne wirkliches Zuhause, Selbstzweifel.

Er hinterfragt seinen Lebensweg, schaut dabei jedoch immer nach vorne und arbeitet kontinuierlich an seinen Träumen. Für SAGURU ist es wichtig kein Gefühl der Trauer oder der Resignation zu vermitteln. sondern stets ein Gefühl des Aufbruchs und der Blick nach Vorne.

Auch musikalisch verlässt er auf “In Limbo” mehr und mehr seine Comfort Zone. Weg vom klassischen Singer/Songwriter bedient er sich dem modernen Songwriting und immer mehr elektronischen und experimentellen Elementen:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.