SCHMID’s HUHN„eine der interessantesten Bands der Jazzmetropole Köln“ (Jazzpodium) – hat in den vergangenen Jahren einen ganz eigenen Bandsound kultiviert, der sich vielschichtig mit der Verbindung von freier Improvisation und Komposition beschäftigt.
Nach der Debüt-LP im Jahr 2014 und „Golden Spheres“ (2018) folgt nun das erste Live-Album „Layers (live)“.

An fünf aufeinanderfolgenden Abenden trat die Band um die beiden Saxophonisten Stefan Karl Schmid und Leonhard Huhn im Rahmen der „SJO\CGN Small Series“ in Kölns berühmtem Club Subway auf. Die musikalische Isolation, die in den Monaten zuvor betrieben wurde, wich hier auf beeindruckende Weise und wirkte wie ein Befreiungsschlag als Einstieg in eine neue Schaffensperiode.

SCHMID’s HUHN schöpft aus den vielfältigen Hintergründen und Einflüssen der umtriebigen Bandmitglieder und verbindet Post-Bop, Cool Jazz, Chromatik des 20. Jahrhunderts, Avantgarde-Jazz, Post-Punk und erstmals auch elektronische Klänge:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.