rsz_selah_sue_pr-bild_2

Vier Jahre nach dem Debüterfolg, meldet sich Selah Sue nun mit ihrem am 27. März erscheinenden Zweitlingswerk „Reason“ zurück. War das Debüt zwischen Soul, Funk, HipHop und Reggae angesiedelt, so ist das Folgewerk poppiger, elektronischer und vielschichtiger ausgefallen, wie auch bei der ersten Single „Alone“, die sie 2012 in Los Angeles schrieb, in der Nacht als Whitney Houston starb. Textlich handelt der Song zwar von Trennung, Abschied und Einsamkeit, musikalisch präsentiert sich die Single jedoch auf einem eingängigen, funky Disco-Beat im Geiste der 80er Jahre, frei nach dem Motto: I love you, I miss you, but I’ve chosen disco.
Die Akustik-Version des Songs „Alone“ gibt es hier zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.