Die südafrikanischen Multiinstrumentalisten Gerdus Oosthuizen und Le-Roi Nel aka Sons of Settlers bieten auf ihrer neuen EP „Daily Rituals“  wieder mitreißenden Melodic Folk.

Ursprünglich bestand die Band aus vier Musikern. Nach einem längeren Aufenthalt in Berlin und der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Lullabies For The Restless“  musste die Band aufgrund eines gescheiterten Antrags auf Langzeit-Künstler-Visa nach Südafrika zurückkehren. Dort haben sie sich entschieden, zu zweit weiterzumachen und haben an neuen Songs gearbeitet und „Daily Rituals“  als Bedroom-Recording in Eigenregie produziert. Mittlerweile ist das mit der Aufenthaltsgenehmigung geklärt und die beiden leben wieder in Berlin. Von dort aus wollen sie jetzt das ganze Land musikalisch erobern.
Das sollte ihnen mit dem markantem mehrstimmigen Gesang, den fließenden Rhythmen und der positiven Energie eigentlich gelingen.

Mich haben sie damit bereits erobert 🙂
 

 
 
 

 
 
 
Die EP ist nicht nur im Handel erhältlich, sondern gibt es jetzt schon zum Preis einer guten Tat.
Durch Einreichung eines Fotos oder Videos nebst kurzer Beschreibung der positiven Handlung, verbunden mit dem Hashtag #goodvibeSOS oder der einfachen Nachricht direkt an die Band, wird die Hilfsbereitschaft mit dem Erhalt des Minialbums belohnt.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.