Diese Zusammenstellung ist gewissermaßen der Soundtrack zur Ausstellung „Soul Of A Nation: Art In The The Age Of Black Power“, die 2017 sowohl in der Londoner Tate Gallery als auch im New Yorker Brooklyn Museum gezeigt wird.
Dabei geht die Compilation den Einflüssen nach, welche die Bürgerrechtsbewegung und der schwarze Nationalismus im Gefolge von Martin Luther King, Malcolm X und der Black Panther Party gegen Ende der Sechzigerjahre auf radikale afroamerikanische Musikentwürfe in den USA hatten.

Zu den von Soul Jazz präsentierten Künstlern gehören Ikonen wie Gil Scott-Heron, Roy Ayers, Don Cherry, Oneness of Juju, Sarah Webster Fabio, Horace Tapscott und Phil Ranelin. Deren Werke illustrieren, wie politische Themen zur Entwicklung einer „conscious black music“ führte, in der verschiedene populäre afrozentrische Stile dieser Umbruchszeit kulminierten – die radikale Spiritualität John Coltranes, der radikale Avantgardismus eines Sun Ra, James-Brown-Funk, der Soul Aretha Franklins und urbane Proto-Rap-Poesie der Metropolen.
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.