Liebe Soulsisters und Soulbrothers!

Diese 20 Alben waren 2021 meine musikalischen Begleiter und haben mich am meisten beeindruckt:

Ancient Astronauts - ZIK ZAK

Das Kölner Produzenten-Duo Kabanjak und Dogu aka ANCIENT ASTRONAUTS stellt auf seinem neuen Album ZIK ZAK verschiedene Sänger, Rapper und Musiker aus Uganda, Nigeria, Mozambique, Togo, Burkina Faso, Guinea, Tanzania, Kenya und Senegal vor und verwebt Live-Instrumentierung mit ihrem unverwechselbaren „Boom Dub” Sound, basierend auf HipHop, Dancehall, Roots Reggae, Bassmusic, Soul, Electronica und Breakbeat.

Dope shit – absolut beeindruckend und faszinierend. Big Up!

Joel Culpepper - Sgt Culpepper

„Sgt Culpepper“ ist ein modernes UK-Soul-Album mit intensiven Streicher- und Bläserarrangements, funky-jazzige Melodien und inhaltlich ein persönliches Album über Akzeptanz und Heilung. Es ist nicht nur Joel Culpeppers Liebesbrief an den Soul, sondern auch an seine eigene Liebe und eigenen Verluste.

Dicke Empfehlung!

C.C.Estrés - 𝕂𝕆ℙ𝔽 : 𝕊ℙ𝕀𝔼𝔾𝔼𝕃𝔹𝕀𝕃𝔻

𝕂𝕆ℙ𝔽 : 𝕊ℙ𝕀𝔼𝔾𝔼𝕃𝔹𝕀𝕃𝔻 ist das ziemlich geniale Debütalbum der Dresdner Künstlerin, Sängerin und Rapperin C.C.Estrés im Spannungsfeld von HipHop, Deutsch-Rap, Neo Soul und Poetry/Spoken Word.

Unbedingt reinhören!

Chet Faker - Hotel Surrender

Der australische Musiker und Produzent Nick Murphy aka Chet Faker meldet sich mit seinem langerwartetem zweiten Album „Hotel Surrender“ zurück.

Kurz nachdem die Pandemie einen weltweiten Stillstand verursacht hatte, verlor er seinen Vater und so bekamen die neuen songwriterorientierten Songs im Spannungsfeld von Pop und Electronic, Soul, Funk und Jazz eine noch tiefere Bedeutung für ihn:

Marcus Gad meets Tamal - BRAVE NEW WORLD

Marcus Gad, der aufstrebende Reggae-Künstler aus Neukaledonien, einer französischen Insel im Südpazifik, verkörpert eine spirituelle Bewegung aus Soul-Musik und meditativen Wurzeln.
Letztes Jahr hat er sich mit dem Produzenten Tamal (der auch den Live-Sound für Marcus auf Tournee macht) zusammengetan, um ein dynamisches, global beeinflusstes modernes Reggae-Album mit dem Titel BRAVE NEW WORLD zu machen, das eine Brücke zwischen dem Alten und dem Modernen schlägt.

Greentea Peng - Man Made

Die 26jährige Londonerin Aria Wells aka Greentea Peng hat ihr Debütalbum „Man Made“ veröffentlicht und wird für ihren extrem offenen, spirituell-psychedelischen R’n’B-Entwurf gefeiert und als Nachfolgerin von Erykah, Lauryn & Co. bezeichnet.

José James - New York 2020 (Live)

José James überbrückt uns die konzertfreie Zeit mit diesem großartigen stripped-down Mitschnitt zweier Sessions, die letztes Jahr in 2 verschiedenen Studios in New York stattfanden. José James‘ Liveband gilt als eine der besten weltweit, was dieses Doppel-Live-Album auch exzellent widerspiegelt, wo jeder einzelne Song vor kreativer Dringlichkeit überschäumt.

Kaye-Ree - Growth

Die deutsch-persische Soulsängerin Kaye-Ree hat heute ihr wundervolles drittes Album #GROWTH veröffentlicht, begleitet von einer wichtigen Message ......
 

Little Simz - Sometimes I Might Be Introvert

Die Londoner Rapperin Simbiatu Ajikawo aka Little Simz macht auf ihrem neuen Album „Sometimes I Might Be Introvert“ klar, wie gut Schüchternheit und HipHop zusammenpassen.
Von Orchester-Einlagen über Spoken-Word bis hin zu Funk und Soul inspirierten Tracks deckt die Rapperin eine beeindruckende klangliche Bandbreite ab und liefert damit ihr persönlichstes, komplexeste und bestes Album bisher. Awesome!

Mädness - Mäd Löve

Marco Döll aka Mädness hat mal wieder ein Meisterwerk abgeliefert.

Der aus Darmstadt stammende und mittlerweile in Berlin lebende Original Gude erzählt in den 10 Tracks auf „Mäd Löve“ von Gefühlen und Beziehungen – zu Menschen, zur Gesellschaft und zu sich selbst.

Dieses Konzept vom erwachsenen und erfahrenen Rapper, der sich nach all den Jahren im Rapgeschäft sehr viel mehr erlauben darf, hat er schon auf dem großartigen Vorgängeralbum „OG“ verfolgt und perfektioniert es nun auf „Mäd Löve“

Joseph Malik - Diverse Part 3

„Diverse Part 3“ handelt vom Zustand der Welt im Jahr 2021 und bezieht sich auf Meilensteine der schwarzen Musik auf beiden Seiten des Atlantiks, von Marvin Gayes ‚What’s Going On‘ über Massive Attacks ‚Unfinished Sympathy‘ bis hin zu Young Disciple’s ‚Road To Freedom‘.
Wie diese Meilensteine ist auch „Diverse Part 3“ sehr persönlich und entstand vor dem Hintergrund der Black Lives Matter-Proteste in Edinburgh, wo Malik seit Anfang der 90er Jahre lebt.

MINE - Hinüber

Mit „Hinüber“ ist MINE wieder ein Deutsch-Pop Album der Sonderklasse gelungen, dass nicht nur mich, sondern auch die Kritiker begeistert ...

Marisa Monte - Portas

„Portas“ ist Marisa Montes erstes Soloalbum mit unveröffentlichten Songs seit 10 Jahren und hat bereits mehr als 30 Millionen Streams erreicht.
Und wer reinhört, weiß warum:

Meemee Nelzy - Antidote

French Soul at its best!
Das neue Album der kreolischen Sängerin Meemee Nelzy bietet eine coole Mischung aus kreolischen Vibes und Neo Soul.
Antidote wurde während der Pandemiezeit geschrieben und wurde von einigen sehr positiven Gedanken genährt.
Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Arlo Parks – Collapsed in Sunbeams

Die erst 20-jährige Londoner Sängerin und Poetin Anaïs Oluwatoyin Estelle Marinho aka Arlo Parks liefert heute mit „Collapsed in Sunbeams“ ein beeindruckendes Debütalbum ab, in dem sie Mental Health Themen ebenso wie queere Sexualität thematisiert. Aus spezifischen Momenten und Erlebnissen schafft sie auf einzigartige Weise universelle Songs, mit denen sich Menschen aller Altersgruppen identifizieren können.

Gabriele Poso - Tamburo Infinito

Der italienische Produzent, Multi-Instrumentalist und Meister-Percussionist Gabriele Poso konzentriert sich diesmal auf die französischen Westindischen Inseln und die französischen Karibikinseln wie Guadeloupe und Martinique und erkundet seine starke musikalische und spirituelle Vision sowie seine weitreichenden afro-kubanischen Wurzeln mit klassisch synkopierten Drums, die von treibenden und funky Basslines getragen werden.

RAZOOF - KANSANGA

Das Ergebnis ist das Album KANSANGA - zehn Songs, deren Ursprung im Reggae und Dub liegen und einige der renommiertesten Sänger*innen Afrikas präsentieren.
Die Botschaft ist klar: wir sitzen alle im selben Boot. One Love.

Silk Sonic (Bruno Mars & Anderson .Paak) - An Evening With Silk Sonic

Als hätten sie sich aus den 70er Jahren direkt ins hier und heute katapultiert.
Bruno Mars veröffentlicht heute mit „An Evening With Silk Sonic“ das langerwartete Debütalbum von Silk Sonic, seinem gemeinsamen Projekt mit Anderson .Paak.
Schöner kann man den 70’s Soul nicht feiern. Love it!

SUMMERS SONS – NOSTALGIA

Das Südlondoner Jazz-HipHop-Duo SUMMERS SONS begeistert auf seinem neuen Album NOSTALGIA mit einem aktualisierten und gereiften Sound.
Musikalisch gibt es wunderbar entspannten und jazzigen HipHop mit Neo Soul Einflüssen auf die Ohren, bei dem sich die SUMMERS SONS an den 90er Jahren orientieren und dieses Sound ins hier und jetzt transformieren.

Jerome Thomas - That Secret Sauce

Mit seinem Debütalbum „That Secret Sauce“ hat Jerome Thomas ein beeindruckendes Album vorgelegt, dass an die ersten Alben von Maxwell oder D’Angelo erinnert.
Wie viele der großen Soul-Platten enthüllt auch „That Secret Sauce“ bei genauem Hinhören eine romantische Geschichte: von der ersten Begegnung über die sexuelle Verliebtheit bis hin zur Auflösung der Affäre, der Trennung und dem Weitermachen – und der Bewahrung der eigenen Energie. Es ist eine Geschichte, so alt wie die Zeit, neu erzählt …...


Die dazugehörige Spotify Playlist enthält einen oder mehrere Songs der SOULGURU Alben des Jahres 2021, sowie als Bonus-Track die Weltklasse-Ballade PLAY IT BACK der in Stuttgart lebenden, südafrikanischen Sängerin THABILÈ. Enjoy!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.