Der Alternative-R&B-Sänger Steve Lacy gehört zu der kleinen Gruppe an Musikern, die bereits für einen Grammy nominiert wurden, während sie noch die Highschool besuchten.

Der gerade einmal 21-jährige Musiker, in erster Linie Gitarrist, Sänger, Songwriter und Produzent, trat 2014 der Space-Soul-Band The Internet bei und gab sein Debüt auf dem Album „Ego Death“ (2015). Dieses wurde von der Recording Academy für das „Best Urban Contemporary Album“ nominiert.

2017 veröffentlichte Steve Lacy mit der „Steve Lacy´s Demo“-EP sein erstes Soloprojekt. Die Hitsingle ‚Dark Red‘ produzierte der damals 19-Jährige mit seinem iPhone. Es folgten gemeinsame Songs mit Frank Ocean, Tyler The Creator, Kendrick Lamar, Kali Uchis, Vampire Weekend und Solange.

Im Mai erschien schließlich sein Debütalbum „Apollo XXI“, auf dem er gekonnt R’n’B, HipHop, Funk und Lo-Fi-Pop mischt. Steve Lacy zählt zu den spannendsten Newcomern des Jahres, wobei man sich fragen kann, ob nach zahlreichen Magazincovern, einer Louis-Vuitton-Modenschau und einer Grammy-Nominierung die Bezeichnung Newcomer überhaupt noch zutreffend ist.

 

STEVE LACYAPOLLO XXI TOUR
13.11. – Berlin, Lido
17.11. – Köln, Club Volta
Tickets: tix.to/stevelacy

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.