Beiträge

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Playlist:

1. Scientist – Your Teeth In My Neck (1981)
2. Augustus Pablo – New Style (1979)
3. Scientist – Round 1 (1980)
4. Gregory Isaac – Reform Institution (1978)
5. Scientist – Rubber Foot Dub (1980)
6. Prince Jammy- Prince Jammy On The Scene (1981)
7. King Tubby – Natty Dub (1975)
8. Yabby You – Together (1978)
9. Scientist – Seconds Away (1980)
10. King Tubby – This Is A Natural Dub Stylee (1982)
11. Scientist – Ride On Dub (1981)
12. Prince Jammy With Sly & Robbie / Black Uhuru– Firehouse Special (1982)
13. Linval Thompson – Thompson In Dub (1978)
14. Scientist – Laser Attack (1981)
15. The Agrovators feat The Revolutionaries – The Conqueror (1977)
16. Prince Jammy – Jammys A Shine (1979)
17. Observer Allstars – Youth Man (1975)
18. Prince Jammy – Throne Of Blood (1979)
19. Prince Jammy – Round 8 (1980)
20. Augustus Pablo – Jah Dread (1979)
21. King Tubby – Ragga Muffin Dub Stylee (1982)
22. Scientist – Jungle Dub (1980)
23. Scientist – Dance Of The Vampires (1981)
24. Prince Jammy – Fists Of Fury (1979)
25. Gregory Isaac – Embarrasment (1978)
26. King Tubby – First Generation (1981)
27. Scientist – Cloning Process (1981)
28. Scientist – Third & Fourth Generation Dub (1981)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Tracklist

Deniece Williams- Thats what friends are for
Janet Kay- Thats what friends are for
Chic- I want your love
Norma White- I want your love
War- All day music
Derrick Harriot- All day music
Gene Chandler- Does she have a friend for me
Pete Campbell- Does she have a friend for me
Rose Royce- Love don’t live here anymore
Sharon Forrester- Love don’t live here anymore

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Tracklist:

01 – Minnie Riperton – Reason
02 – Matthew Larkin Cassell – In My Life
03 – The Ambassadors – Ain’t Got The Love (Of One Girl On My Mind)
04 – Barry White – Just a Little Bit More Baby
05 – The Three Degrees – Collage
06 – Gwen McCrae – 90% of Me is You
07 – Dionne Warwick – Your’re Gonna Want Me Back
08 – Little Beaver – I Can Dig It Baby
09 – The Meters – Handclapping Song
10 – The Isley Brothers – Work to Do
11- Bobby Caldwell – What You Won’t do for love
12 – Parliament – Come In Out Of The Rain
13 – Leslie Uggams – I Want to Make it easy for you
14 – George Duke – Reach For It
15 – Roy Ayers – Everytime I See You
16 – Bobby Womack – Stop On By
17 – Earth Wind & Fire – Fantasy
18 – Billy Gardner – I Got Some
19 – Tammi Lynn – Light My Fire
20 – Chic – São Paulo
21 – The Futures – Aint No Time For Nuthin
22 – Ramsey Lewis – Sun Goddess
23 – Johnny Guitar Watson – Superman Lover
24 – Margie Joseph – Why’d U Lie
25 – Wizdom – I’m So In Love With You
26 – Jackson Five – Let’s Have A Party

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Heute, am 2. April 2019 hätte Soul-Legende Marvin Gaye (* 2. April 1939, † 1. April 1984) seinen 80. Geburtstag gefeiert, wäre er nicht kurz vor seinem 45. Geburtstag von seinem Vater im Streit erschossen worden.

Aus diesem Anlass wird der einst verschollene Nachfolger der Soul-Jahrhundertplatte „What’s Going On“ doch noch veröffentlicht.

Im Jahr 1972, nach dem massiven Erfolg von “What’s Going On”, war Marvin Gaye auf dem Gipfel angelangt. Die dazugehörigen Singles hatten nicht nur die US-R&B-Charts dominiert, sondern auch im Popbereich ordentlich abgeräumt. Nachdem sich die danach veröffentlichte, systemkritische Single ‘You’re The Man’ gleich als nächster Erfolg in den R&B-Charts entpuppte, kündigte er bei Motown schon ein dazugehöriges Album namens “You’re The Man” an.

Doch als dann der Erfolg im Popbereich ausblieb, machte Gaye, der sich auch mit dem Umzug seines Labels nach L.A. nicht anfreunden konnte, einen Rückzieher.
Das Resultat: Sämtliche Aufnahmen aus dem Jahr 1972 sollten für mehr als 35 Jahre in der Schublade landen.

 

“You’re The Man” is the first-ever planned “lost” Tamla/Motown album from Marvin Gaye. Fifteen (15) of the album’s 17 tracks are on vinyl for the first time and three tracks are newly mixed by SaLaAM ReMi. The album also includes the rare long LP version of Marvin Gaye’s cancelled Christmas single from ’72, as well as an unreleased vault mix of its instrumental B-side, and new essay by Marvin’s biographer, David Ritz. The release will coincide with the 60th anniversary of Motown as a label and also Marvin Gaye’s 80th Birthday (April 2).

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 
… enthalten auf dem Sampler “Funky Chicken: Belgian Grooves from the 70’s”:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Part Three of SoulNRnB’s Best of #TheSoulMixtape comes on our 10 year Anniversary and is exclusively featured on Soul Cool Guest List.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Volume 46 of #TheSoulMixtape is an eclectic mix: starting with some reggae and reggae inspired fusion tracks, then a look at Production master Mike City and some of his great 00’s Soulful RnB work, then moving into the 80’s and featuring greats like Cheryl Lynn, and the two Leroy’s. Hutson and Burgess.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Tracklist

Work to do
I’m the one
Whatcha gonna do for me
When will you be mine
Stop the rain
Cut the cake
Queen of my Soul
Atlantic Avenue
Lets go round again

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Nachdem Curtis Mayfield bereits gemeinsam mit The Impressions eine Reihe von Hits veröffentlicht hatte, verließ er vor nunmehr 50 Jahren die Soul-Gospel-Formation, um sich seiner Solo-Karriere zu widmen und einige seiner bekanntesten Werke zu produzieren. Bekannt als „Gentle Genius“ (dt. sanftmütiges Genie) wurde Mayfield seither gleich zweimal in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen – zuerst als Mitglied von The Impressions, später dann als Solo-Künstler.

Jener frühen Solo-Karriere Mayfields wendet sich nun Rhino zu und veröffentlicht eine neu gemasterte Sammlung seiner ersten vier Studioalben: „Curtis“ (1970), „Roots“ (1971), „Back To The World“ (1973) und „Sweet Exorcist“ (1974).

KEEP ON KEEPING ON: CURTIS MAYFIELD STUDIO ALBUMS 1970-1974 erscheint als 4-CD- und 4-LP-Box, als digitaler Download sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen. Alle Bestellungen über Rhino.com (https://rh-ino.co/koko7074) erhalten ein exklusives Poster gratis dazu – nur solange der Vorrat reicht.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

Playlist:

Lonnie Liston Smith – Journey Into Love
Jon Lucien – Listen Love
Weldon Irvine – Walk That Walk, Talk That Talk
Aquarian Dream – Youre A Star
Crazy P – Disc Odyssey – Remix
Timewarp Inc – Funkorz
The Juju Orchestra – Funky Nassau
The Undisputed Truth – Ball Of Confusion (That’s What The World Is Today)
Lonnie Liston Smith and the Cosmic Echoes – Expansions

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Tracklist

Midori Takada – Mr. Henri Rousseau’s Dream
Yabugarashi – Kuchinashi
World Famous – Sound Sniper in Sri-Lanka
Mao Denda – Be With Me All Day Long (Ken-Bo’s Urba-Remix)
Tatsuro Yamashita – Pocket Music
Mariko Takahashi – 黄昏人
Yellow Magic Orchestra – The End Of Asia
You – 99.9
Unknown – Unknown
Spectrum – Act-Show
Kazu Matsui – Goblin Hunt
Toshiyuki Honda – 747 Wind Flight
Yoshiaki Masco – Viento Fresco (For Sonny)
Gaijin Blues – Cafe LeBlanc
Crue-L Grand Orchestra – L’été, Palma (KI’s Dedication To Rising Moon Nation Tokyo Mix) Gaijin Blues – Secret Of Mana

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Ein wahrer Klassiker, bei dem ich gerne dabei gewesen wäre!

1974 kamen in Kinshasa, Zaire 80.000 Zuschauer zusammen, um den Boxtitelkampf des Jahrhunderts – den “Rumble in the Jungle” Ali vs. Foreman zu erleben (hab’ ich mir damals als 12jähriger mit meinem Vater im deutschen Fernsehen angeschaut) und das dazugehörige dreitägige Musikfestival zu besuchen.

Was die Fans dann zu sehen bekamen, war jenseits ihrer Vorstellungskraft. Auf der Bühne tanzten und sangen neben vielen afrikanischen Künstlern auch die bekanntesten amerikanischen Salsa- und Latin-Künstler und kreierten damit eine der heißesten Performances in der Salsa Geschichte. Niemand konnte sich Vergleichbares vorstellen. Mit Hilfe von 6 Kameras wurde dieses Megaspektakel imposant von Leon Gast in Szene gesetzt, der 1993 für die Muhammed Ali-Dokumentation “When We Were Kings” in der Kategorie bester Dokumentarfilm einen Oscar erhielt.

Das Konzert von Celia Cruz und Johnny Pacheco und seinen Fania All Stars, Ray Barretto, Santos Colon, Cheo Feliciano, Larry Harlow, Pupi Lagarretta, Hector Lavoe, Nicky Marrero, Ismael Miranda, Ismael Quintana, Roberto Roena, Jorge Santana sowie Yomo Toro und Bobby Valentin gibt es jetzt hier zu sehen.

Ein wahres Feuerwerk!

Complete concert line-up:
Zaiko Langa Langa
Trio Madjesi
Fania All-Stars
The Pointer Sisters
The J.B.s
James Brown
Les Stukas feat. Lita Bembo
Pembe Dance Troupe
The Jazz Crusaders
Bill Withers
Miriam Makeba
B.B. King
Afrisa with Tabu Ley
Abeti
Franco and OK Jazz
Big Black
Sister Sledge
The Spinners
Lloyd Price
Verckys

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Playlist:
Quimbara
Guantanamera (Celia Cruz)
En Orbita
El Raton
Mi Gente
Guantanamera
Ponte Duro
Fania Theme

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Tracklist

Big Time
You and I
Give it to me baby
I’m just a sucker for you love ft Teena Marie
Dance wit me
Superfreak
Fool on the street
Starship
Mary Jane
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Tracklist

Dennis Brown- Have you ever
Half pint- I’m not a Substitute lover
Frankie Paul- Stuck on you
Aswad- Smokey blues
Jnr Murvin- Police and thieves
Sugar Minnott- Good thing going
Intense- The very best
Carroll Thompson- I’m so sorry
Gregory Issacs- Cool down the pace

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden