Beiträge

Coole Afrobeat Kollabo des Kölner Muito Kaballa Power Ensemble und BANTU, dem dreizehnköpfigen Ensemble aus Lagos / Nigeria um den deutsch-nigerianischen Musiker und Aktivisten Ade Bantu.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

Ursprünglich war MUITO KABALLA eine Ein-Mann-Band, die 2017 von Niklas Mündemann zunächst mit Soloauftritten ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile ist MUITO KABALLA eine neunköpfige Band, stark von Afrobeat, Funk, Jazz, Samba beeinflusst und dabei über jedes Genre hinausgehend. Live bringt das Power Ensemble ein spannendes und packendes Programm auf die Bühne, das einen wirklich mitreißt. Dabei verlieren sie nie das Augenzwinkern und die Selbstironie – eine sympathische Truppe, die sich mit dem Publikum auf weitreichende musikalische Reisen begeben kann, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.

Seit dem Release des vielbeachteten Debutalbums MAMARI (2021) hat sich das Projekt MUITO KABALLA stetig weiterentwickelt und veröffentlicht heute sein neues Album LITTLE CHILD. Happy Releaseday!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

Die vergangenen anderthalb Jahre waren für Michelle David & The True-tones (FKA Michelle David & The Gospel Sessions) ein einziges Wunder. Nach der Veröffentlichung ihres Albums „The Gospel Sessions Vol. 3“ wurden sie für einen Edison Award (den niederländischen Grammy) nominiert, vom französischen Radiosender FIP zur Band des Monats gewählt und hatten Auftritte im deutschen und niederländischen Fernsehen zur besten Sendezeit. Die Einladung, am Tag der Befreiung für den König und die Königin der Niederlande aufzutreten, war definitiv ein Höhepunkt. Und das alles, während sie quer durch den Kontinent tourten (und sogar ein kurzes und tolles Intermezzo in Afrika genießen durften).

Die US-/niederländische Formation entschied sich anschließend im Jahre 2021 ihren Namen zu „Michelle David & the True-tones“ zu ändern. Der neue Name ermöglicht es ihnen, weiter zu expandieren und mehr musikalische Einflüsse zu integrieren, die zu ihrem Stil passen. Dieser Wunsch ist es, den Menschen die wahre Botschaft der Musik zu vermitteln, nämlich LIEBE, EINHEIT und ZUSAMMENHALT! So auch das Konzept des ersten Albums unter dem neuen Namen.

Auf „truth and soul“ arbeitete die Gruppe mit verschiedenen Künstler*innen zusammen. Für ‚You Can Make It‘ hat sich die Band mit der Grammy Award Gewinnerin Dobet Gnahoré aus der Elfenbeinküste zusammengetan. Zwischen Soul und klassischem R&B liefert der Song eine wichtige Botschaft in diesen Tagen:

„The lyrics are affirmations that should be on REPEAT. In times such as these we need to know we CAN AND WILL MAKE IT!
Knowing who we are enables us to connect even more with those around us.“
– Michelle David

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden