Beiträge

For the centenary of Georges Brassens, the Super Mojo have adapted one of his most famous songs … in the Semba style.
As if Brassens had a good time in Angola!
Pat Kalla & Le Super Mojo

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

 

In Zusammenarbeit mit den Produzenten Black Intelligence und Nasser Sani aus Nigeria und Karl Forest aus Tokio, verwebt JazzZ ihren einzigartigen Stil aus Rap und Gesang mit Boom Bap, Trap und Afrofunk und schafft so ein spannendes HipHop- und Soul-Projekt aus der Perspektive einer afrikanischen Lyrikerin, bei der es thematisch um freie Meinungsäußerung für afrikanische Frauen, Selbstentdeckung, Ermächtigung, Freude, Schmerz und Identität geht.


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

„Hymne Á La Vie“, das zweite Studioalbum von Sänger PAT KALLA und seiner Band LE SUPER MOJO kommt mit 14 brandneuen abwechslungsreichen und lebendigen Songs, die sich neben karibischem Funk oder Afrogrooves stärker als zuvor an Einflüssen von Makossa-Musik oder Hi-Life orientieren.

Als Sohn einer Französin und eines Kameruners repräsentiert PAT KALLA exemplarisch die Basis des postkolonialen Musikreichtums der französischen Szene. Der in Lyon lebende Sänger, Dichter, Percussionist und Autor wuchs nicht nur mit den Liedern von JOJO NGALLÉ, MANU DIBANGO, FELA KUTI oder FRANÇOIS NKOTTI & THE BLACK STYLE in der heimischen Stereoanlage auf, er lebt auch in einer Stadt, in deren Subkultur sich Acts wie VAUDOU GAME, THE BONGO HOP oder sein Kooperationspartner beim VOILÁÁÁ SOUND SYSTEM, Multitalent BRUNO „PATCHWORKS“ HOVART tummeln.

Mit „Hyme À La Vie“ ist der Band ein Werk gelungen, das noch lyrischer und vielschichtiger geraten ist als das Debüt, die Tempi und Rhythmen geschickt wechselt und viel direkter ans Herz geht. Ein wundervolles Afrotropical-Highlight.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden