Beiträge

https://missvelvetandthebluewolf.com

“Miss Velvet’s voice is the definition of Rock n Roll.”
– GEORGE CLINTON

Für ihr zweites Album konnten MISS VELVET & THE BLUE WOLF keinen Geringeren als die Funk-Legende und Parliament-Funkadelic-Gründer GEORGE CLINTON gewinnen, nachdem sie auf seiner Welttournee als Support dabei waren.

Neben dem In-your-face-bad-ass-Sound aus Rock und Funk begeistert das Album mit der außergewöhnlichen Stimme von Miss Velvet, die wie eine Mischung aus Etta James und Joe Cocker dem Hörer die Nackenhaare aufstellt. Sehr geiles Album!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Sivan Talmor ist eine Singer/Songwriterin mit einer der herausragendsten weiblichen Stimmen Israels der letzten Jahre, die u.a. bekannt dafür ist mit den besten Musikern und Künstlern Israels zusammengearbeitet zu haben.

2012 nahm Sivan an der ersten Staffel von „The Voice Israel“ teil, wonach sie weiterhin durch das Land tourte und auch international Gigs spielte. Während dieser Jahre baute sie stetig eine organische Fanbase auf und verfeinerte gleichzeitig ihr Handwerk. Daraus resultierten die Aufnahmen von Alben in hebräischer und englischer Sprache, die lokales und internationales Medieninteresse weckten.

Sivans drittes Album „Immigrants Of Lace“ geht dem Konzept der menschlichen Reife auf den Grund und der damit verbundenen Freiheit:

„Ich habe das Gefühl das Album präsentiert auf ehrliche Weise wer ich bin. Eine Kombination aus Songs, die meine persönlichsten Gedanken über Angst, sowie Traurigkeit zeigen (Sad Heart, Smile, Immigrants Of Lace) und welchen, die aufbauen sind und Freigeist zeigen (Dancing, Magic Dust). Das Album zeigt zum ersten Mal wer Sivan Talmor wirklich ist – eine Person mit all ihren Höhen und Tiefen, die sowohl mit Tiefe als auch mit Leichtigkeit ausgestattet ist. Es ist eine Mischung aus all den Elementen meines Lebens, meiner Person und meiner Kunst.“
– Sivan Talmor

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Raphael Saadiq, der 18fache Grammy nominierte Musiker aus den USA veröffentlicht heute sein neues Album “Jimmy Lee”. Happy Releaseday!

Der Songwriter, Produzent, Musiker, Bandmitglied und Solo-Künstler prägte den R’n’B in den vergangenen dreieinhalb Dekaden entscheidend mit. Solange Knowles, John Legend, Mary J. Blige, D’Angelo, Ne-Yo und Miguel sind nur einige der Namen, die sich an Saadiq wandten, um seine tief empfundenen Musikalität, seine kreative Vision und sein zeitlos-enzyklopädisches Wissen im Bereich Popmusik für sich zu nutzen und sich davon inspirieren zu lassen.

Der 53-Jährige war in seiner Karriere an der Entstehung von über tausend Songs beteiligt, er erhielt achtzehn Grammy-Nominierungen und wurde dreimal mit dem wichtigsten Musikpreis der Welt ausgezeichnet. Außerdem stehen ein Golden Globe Award, ein BET Award, zwei Soul Train Awards und eine Oscar-Nominierung zu Buche.

„Jimmy Lee“ ist ein sehr persönliches Konzept-Album, das sich den Themen Abhängigkeit und Haft widmet – inspiriert vom Kampf seines Bruders gegen die Sucht. Das Album führt den Zuhörer von Saadiqs Heimatstadt Oakland/Kalifornien zur New Yorker Gefängnisinsel Rikers Island. Er berichtet vom täglichen Kampf mit der Sucht und der Inhaftierung, beschreibt sowohl den Thrill als auch die Fallgruben, die er während des gesamten Lebens seines Bruders miterleben musste. Die Aufnahmen fanden in den Blakeslee Recording Studios in North Hollywood statt, neben Saadiq waren u.a. Brook D’Leau, Kendrick Lamar und Ali Shaheed Muhammad an der Entstehung der Songs beteiligt.

Hier ist das Ergebnis:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Das Münchner Future-Soul-Label Tokyo Dawn Records hat mit Billie Drakeford aka A. Billi Free aus Chicago ein neues Signing an Bord, die mit “I Luma” ihr Debütalbum veröffentlicht hat.

ByteFM hat das Album sehr gut beschrieben:

Perspektive und Dringlichkeit sind zentrale Schlagwörter für „I Luma“. Ein Sound zwischen R&B, House und Groove-Musik, für die sich niemand einen Namen ausgedacht hat; vielleicht auch, weil es sie bislang noch nicht gab. Klanglich zwischen elektronischem Minimalismus und hochwertigen Home-Recordings, textlich zwischen Aufbruch, Trotz und Hoffnung, ohne dass Billie Drakeford bei aller Dringlichkeit die Lebensfreude drangeben würde. In „Against The Wall“ fragt die Sängerin, was man tun würde, wenn die Situation auswegslos scheint; „Bold Heart“ handelt davon, dass das Wissen darum, wie man fett feiert, nicht heißt, dass nicht oft andere Dinge vorgehen. Das kann man auch als Kritik am R&B-Establishment lesen, aber zugleich zehrt der Song mit Wonne von Jazz-Funk und poliertem 80er-Jahre-Pop inklusive verhallter Drum-Maschine, Symbolen vergangener Hedonismen. In „Rushing In“ gibt A. Billi Free das Ziel ihrer Reise preis: ins gute Leben, in die Sonne. Natürlich ein unerreichbares Ziel – viel weiter als Ikarus wird niemand kommen –, aber mit realistischen Zielen kommt man nicht weit.
Was aus den Lautsprechern pumpt, ist leichtfüßig und innovativ, ohne das an die große Glocke zu hängen. Womöglich die frischeste R&B-Platte der letzten Zeit, gerade auch, weil sie weder ihre Neuartigkeit herausstellt noch um ihr Understatement großes Gewese macht.
ByteFM

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

© Tru Thoughts

Die britische Sängerin Bryony Jarman-Pinto konnte man bereits auf verschiedenen Werkha-Tracks hören. Jetzt hat sie mit Hilfe von Tom Leah aka Werkha ihr Debütalbum “Cage and aviary” veröffentlicht. Das Ergebnis ist eine musikalische Mischung aus Jazz, Neo Soul und Folk, mit dem sie durchaus in die Fußstapfen von Lianne La Havas treten könnte.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Den neuen Tarantino „Once Upon A Time In… Hollywood“ habe ich jetzt noch nicht gesehen, aber hier ist schon mal der dazugehörige Soundtrack, der den Zuschauer ins Hollywood des Jahres 1969 führt:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das neunte Werk des legendären US-Regisseurs und -Drehbuchautors erzählt die Geschichte von TV-Star Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und seinem langjährigen Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt), denen es zunehmend schwerer fällt, sich in dieser Welt zurecht zu finden. Neben DiCaprio und Pitt finden sich im spektakulären Ensemble-Cast des Films unter anderem auch Margot Robbie (als Sharon Tate), Damian Lewis (als Steve McQueen), Bruce Dern, Luke Perry, Dakota Fanning, Al Pacino und Kurt Russell.

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Credit: Michael Ray VC Angeles

Die norwegische Sängerin, Komponistin und Multiinstrumentalistin Hanne Hukkelberg veröffentlicht heute ihr sechstes Album “Birthmark”. Happy Releaseday!

Ihr einzigartiger Ansatz und der daraus resultierende organische Sound, in dem neben Hukkelbergs Ausnahmestimme u.a. auch Field Recordings und überraschende Samples eine zentrale Rolle spielen, hat der seit gut 15 Jahren aktiven Norwegerin nicht nur Fans in aller Welt beschert, sondern obendrein viel Lob von den Kritikern.

Auf “Birthmark” denkt sie diesen Ansatz konsequent weiter, wenn sie ihre Gesangsstimme abermals ins Zentrum rückt und daneben auch auf Percussion-Elemente (oftmals zweckentfremdete Haushaltsgegenstände) und Alltags-Samples setzt. Inspiriert von den vielen Zusammenarbeiten der letzten Jahre – u.a. arbeitete sie mit Emilie Nicolas, Highasakite und Bernhoft sowie mit Todd Terje und Brian Ferry –, konzentriert sich Hukkelberg dabei mehr denn je auf den Faktor Pop. Auch ihre einstige Liebe zu Soul und R&B, Genres, zu denen sie sich als Teenager hingezogen fühlte, entpuppte sich dieses Mal als wichtige Quelle der Inspiration.

Sämtliche Songs auf “Birthmark” basieren auf Improvisationen, die Hukkelberg am Klavier ihrer verstorbenen Großmutter gemacht hat. Das wuchtige Instrument, das inzwischen in ihren Besitz übergegangen ist, nimmt nicht nur im Studio der Norwegerin sehr viel Platz ein, sondern auch in ihrem Herzen und neuerdings in ihrer Musik.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


#Birthmark

 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Aus dem neuen Album “The Wild Root” von Alan Evans (Soulive), Danny Mayer und Kris Yunker aka Ae3 aka Alan Evans Trio:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Morgan Heritage by CTBC Music Group

Mit zwei Grammy-Awards für das beste Reggae-Album zählen Morgan Heritage zu den einflussreichsten Roots-Reggae-Bands des 21. Jahrhunderts. Auf ihrem neuen Album “Loyalty” überbrückt das jamaikanische Trio ganze Kontinente und Genregrenzen.

Das zwölfte Studioalbum entstand nicht nur in verschiedenen Ländern und Klimazonen – die drei Band-Mitglieder selbst hielten sich dabei auch in den unterschiedlichsten Ecken der Welt auf. Mojo war in Kenia, wo er sich dem philanthropischen Ansatz der Kombo widmete, Gramps reiste um die Welt, um Menschen mit den CBD-Produkten der Familie zu heilen, während sich Peetah in Miami um die Produktion der Pflanzen kümmerte.

“Loyalty” bringt den nostalgischen Heritage-Sound zurück, den eingefleischte Fans als “Rockaz” beschreiben. Inhaltlich arbeitet sich das Trio an aktuellen sozio-kulturellen Entwicklungen ab, kommt aber zwischendurch immer wieder auf die eigentliche Botschaft zurück: Liebe.

Der Albumtitel kommt nicht von ungefähr:

“Wir haben das Album ‘Loyalty’ genannt, weil wir unserem Brand Morgan Heritage, als Familie, Band und Truppe nach so vielen Jahren noch immer treu geblieben sind. Deshalb meinen wir es ernst, wenn wir sagen: Heritage 4 Life.”

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Crédit: Grant Tyrell

Nach ihrem Debütalbum „Take A Rest“ (2017) hat das australische Electro-Quartet Tora mit „Can’t Buy The Mood“ ihr zweites Album veröffentlicht, nachdem sie die vergangenen beiden Jahre damit zugebracht haben, die Welt zu bereisen und an neuem Material zu arbeiten. Hierfür verbrachten sie viel Zeit in London, L.A., Berlin und Amsterdam, um Songs zu schreiben, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten, zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Das Ergebnis spiegelt sich nun auf „Can’t Buy The Mood“ wider. Ihre musikalische Mixtur aus R’n’B, Electro und souligen Momenten haben sie verfeinert und mit sehr viel Gefühl und wunderschönen Melodien angereichert. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Pressefoto Warner Music

Hinter dem Projekt WILDER WOODS verbirgt sich Bear Rinehart, Frontmann der Rockband NEEDTOBREATHE aus South Carolina.

WILDER WOODS markiert ein neues Kapitel in Bear Rineharts Karriere.
Mit seiner zeitlosen Mixtur aus klassischem Soul, eingängigem R’n’B und modernem Pop ist WILDER WOODS der Sound eines erfahrenen Songwriters, der neue Gefilde erkundet und sich dabei ebenso stil- wie selbstsicher seinen ganz eigenen Weg bahnt.

Ganz großes Kino!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Photo by Annabel Daou
Artwork & Design: Vanessa Daou


 
Die New Yorker Künstlerin VANESSA DAOU hat eine Collection voller Sommer-Songs zusammengestellt:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Die neue Compilation STRAIGHT FROM THE DECKS von GUTS mit dem typischen catchy MAMBO-Artwork ist eine Zusammenstellung seiner Alltime-DJ-Favourites im Afrotropical-Style.
 

Back in the 80s when the rules of hip hop came crashing into our teenage heads, some of us took to the microphone, others choose a can of spray of paint, others bought a rolls of lino to practice breakdancing on. For me however, it was DJing. Before I became interested in production or beatmaking, or even directing other musical artists, turntables were my first true love. Hours spent practising, scratching and cutting my first two records together. Those two records are now two of many in my collection. A collection that holds an integral (and imposing) part of my life. So for this compilation, “Straight From The Decks”, there are seventeen tunes that constitute the true essence of my DJ sets. To listen at home, or to remind you of the atmosphere you may have experienced at one of them. Or, perhaps to entice you to attend the next one…
Pura Vida
GUTS

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Khruangbin by Andrew Cotterill

Das texanische Trio Khruangbin veröffentlicht mit „Hasta El Cielo” eine sensationelle Dub-Version ihres zweiten Albums „Con Todo El Mundo” von 2018.

Das komplette Album wurde vom legendären jamaikanischen Produzenten Scientist neu bearbeitet und arrangiert.

Hier ist es im full Album-Stream:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Zu seinem 40-jährigen Bestehen hat das dänische Pop-Duo LAID BACK gleich zwei Alben veröffentlicht.

Während das Re-Release des selbstbetitelten Debütalbums von 1981 neu gemasterte Versionen bereits veröffentlichter Tracks bereithält, gibt es auf dem mittlerweile zwölften Studioalbum “Healing Feeling” neue Songs zu hören – wie immer eine Mischung aus gechilltem Reggae, Electronic, Folk und Balearic-Pop, gleichzeitig retro wie modern.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Credit: BMG

“Es ist wirklich nicht einfach, heutzutage glücklich zu sein. Ich gelte gemeinhin als der ‘Strahlemann’, dessen dunkelste Seite in Gelb leuchtet. Dieses Prinzip habe ich mal auf den Kopf gestellt und so repräsentiert das neue Album nun die Schattenseiten von ‘Gelb’, das sinnbildlich für Fröhlichkeit und Glück steht. Ich habe in Bezug auf Menschlichkeit und das Leben im Allgemeinem immer die rosarote Brille getragen. Natürlich ist mir bewusst, dass es auch hart da draußen zugeht, aber ich möchte einfach nicht zynisch sein. Es ist eine rebellische Geste, mir das Naiv-Sein zuzugestehen: Ich sehe die schlechten Dinge einfach nicht, wenn ich nach dem Guten Ausschau halte.”
– Andy Grammer

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


#Naive