Beiträge


 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
2018 und 2019 spielten Alin Coen und die STÜBAphilharmonie sieben gemeinsame Konzerte, allesamt ausverkauft.
Die Resonanz darauf war sowohl beim Publikum und den Fans als auch bei den Kritiker:innen überragend.
 

„Die Menschen fragten immer wieder nach Aufnahmen.
Sie wollten diese Stücke, diese besondere Konstellation, diese Konzertsaal-Atmosphäre einfach gern mit nach Hause nehmen.“
– Alin Coen

 
Und so entstand aus einem Tour-Projekt nun ein komplettes Album: „Alin Coen & STÜBAphilharmonie“:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Das Album verbindet ausgewählte Songs von Alin Coen aus den vergangenen zwölf Jahren – neu arrangiert und eingespielt mit der STÜBAphilharmonie.
 

„So eine Zusammenarbeit ist eine große Würdigung der eigenen Musik. Musik, die ich irgendwann mal ganz für mich allein im stillen Kämmerchen geschrieben habe und die nun mit einem 80-köpfigen Orchester umgesetzt wird. Eine solche Gelegenheit bekommt man nur einmal – und die sollte man nutzen.“
– Alin Coen

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
‚Deep In Thought‘ ist die Leadsingle der heute erscheinenden “In Bloom” EP.

Mit “In Bloom” veröffentlicht Chris Rappel aka SAGURU den zweiten Teil seiner musikalischen Reise, die er mit seiner Debüt-EP „In Limbo” begonnen hat. Wie der Titel schon sagt, erstrahlt hier erstmals das Können des noch jungen Singer/Songwriters in voller Blüte. Ein wesentlich weiterer, flächigerer und breiterer Sound als noch bei “In Limbo” eröffnet tiefgründige und faszinierende Klangwelten:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

It’s an instrumental music album influenced by African rhythms, psychedelic jazz, outer space funk grooves, hip-hop culture and future sounds of retro. This music has no words, but it screams, it has no beautiful melodies, but it speaks with complex rhythms. It was made by one man band in one year period. This music is silent, but loud.
Anatoly Ice

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden