Beiträge

Der fast 80jährige ex-Beatle und Rock-Pop-Legende Paul McCartney überrascht auf seinem neuen Album #McCartneyIII mit Lockerheit und musikalischer Kreativität.

Im Frühjahr diesen Jahres verbrachte er aufgrund der Pandemie viel Zeit alleine und begann Songs zu schreiben und aufzunehmen.
Sämtliche Instrumente sind von ihm eingespielt und danach produziert worden und seine gealterte Stimme klingt teilweise wie Johnny Cash in seiner »American Recordings«-Phase.

Das alles macht #McCartneyIII zu einem modernem, abwechslungsreichen und zeitlosen Album, dass man ihm so gar nicht mehr zugetraut hätte.

„Erhoffte Experimental-Wundertüte und ein weiteres Glanzstück in der Renaissance eines Genies.“
musikexpress – Album der Woche

„Aus der Isolation heraus hat er alles komponiert und produziert. Dass ein Album daraus wird, hatte Paul McCartney zunächst gar nicht geplant. Nun ist „McCartney III“ erschienen – die dritte Platte, die ausschließlich seinen Namen trägt. Dem 78-jährigen Jahrhundertmusiker glückte dabei Geniales.“
merkur.de

„Verblüffend vital und sehr, sehr rührend: Mit seinem Soloalbum »III« spielt sich Ex-Beatle Paul McCartney noch einmal durch die musikalischen Facetten seiner Karriere.“
Spiegel

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Allie X (CREDITS: KOBALTMUSIC)


 

„… zutiefst persönliche Texte, womit sie eine neue, melancholischere Seite ihres ausgefallenen Popentwurfs zeigt.“
– Dazed

 
Die Welt, die Allie X auf „Cape God“ entwirft, ist über mehrere Jahre in ihr herangereift, doch als sie sich schließlich gemeinsam mit dem Produzenten Oscar Görres in Schweden daran machte, die Songs im Studio in ihre endgültige Form zu bringen, ging plötzlich alles ganz schnell: Schon nach wenigen aber sehr intensiven Wochen war das neue Album im Kasten. Ohne es geplant zu haben, landeten die beiden bei einem vielschichtigen, eher düsteren Sound, der einerseits klar an älteres Material anknüpft, andererseits aber auch immer wieder ganz neue Richtungen aufzeigt.

Der Weg, der zu „Cape God“ geführt hat, war für Allie X vor allem eine Phase der Reflexion:

„Ich hab die ganzen verschütteten Emotionen aus meiner Teenager-Zeit hervorgeholt… das ist die Perspektive, aus der dieses Album geschrieben ist. Das war ein ganz natürlicher Prozess. Ohne groß nachzudenken bin ich dort gelandet, als ich erst mal losgelegt hatte. Am einfachsten war dabei mal wieder, das Ganze mit einem fantastischen Element zu erweitern, meine Geschichte mit Schönheit anzureichern – und so ist dann „Cape God“ entstanden. Wenn ich die Kernidee auf einen Satz herunterbrechen müsste, würde ich sagen: Cape God ist ein Dazwischen, eine Übergangszone, die ich kreiert habe, um meine unterdrückten Gefühle zu erkunden und so vielleicht zu einem anderen Ergebnis zu kommen.“

Indem sie dieses Spannungsfeld auf „Cape God“ erforscht und vertont, legt die Kanadierin ein weiteres sehr persönliches Albumstatement vor: Flankiert von grandiosem Artwork und zwei Videos, die unter der Regie des Künstlers SSION (Cody Critcheloe) entstanden sind, hat die Welt von „Cape God“ eine ganz eigene Energie und einen ganz eigenen Sog …
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 
Nachdem sie zuletzt zwei Monate lang im Vorprogramm von Marina und Charli XCX auf Tour war, tritt Allie X in wenigen Wochen ihre große Headliner-Tour durch Nordamerika und Europa an.
Auch in Berlin (30. Mai) und Köln (31. Mai) wird sie in diesem Rahmen Halt machen, um das neue Album erstmals live zu präsentieren.
 
TICKETS: https://alliex.com/tour

 

 

 

Die britische Funk- und Soul-Band Crowd Company veröffentlicht heute ihr drittes Studioalbum „Lowdown“.

Zu hören gibt es modernen Funk und Soul, der sich an den 70er Jahren orientiert und von Alan Evans (Soulive) produziert wurde.

Happy Releaseday!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden