Beiträge


 

 

www.facebook.com/emmaelisabethmusic

 

 

www.facebook.com/sbgabrielblack

 

 


 

 

Müsste man eine Beschreibung für den Sound von KINGSWOOD finden, wäre es wohl eine eklektische Sammlung von Retro-R’n’B Grooves mit aufsteigenden Rock’n’Roll, Fuzzy Soul und Space Age Experiments.

‘Messed It Up’ ist die erste Single aus dem 2019 erscheinenden Album:
 


 
 

TOURDATEN:

O9.11. Lotte Lindenberg | Frankfurt (DE)
10.11. Galao | Stuttgart (DE)
12.11. Live Club | Bamberg (DE)
13.11. Astra Stube | Hamburg (DE)
14.11. Litfass | Bremen (DE)
15.11. Eulenglück | Braunschweig (DE)
16.11. Röda | Steyr (DE)
17.11. Autum Leaves Festival | Graz (AT)
19.11. Smaragd | Linz (AT)
20.11. Haus der Musik | Wien (AT)
22.11. Anziehbar | Dornbirn (AT)
23.11. Kunst & Kulturhaus | Öblarn (AT)
24.11. Roter Gugl | Leitersdorf (AT)
27.11. Cafe Glocksee | Hannover (DE)
28.11. Frischzelle | Darmstadt (DE)
29.11. Sage Club | Berlin (DE)
30.11. Kino Ebensee | Ebensee (DE)
01.12. Freiraum | Übersee (DE)

 

 

 

MY KIND OF PEOPLE  ist das neueste Video aus dem Album
“The Black Pearl Tapes, Vol. 1” des Amadinda Sound Systems.

Der Song lebt vom Zusammenspiel der Amadinda (ugandische Variation eines Xylophons), Endere (Flöte) und One String Fiddle mit roughen Electro Beats.

Passend dazu wurde das Video in den Slums von Kampala gedreht
inklusive Schutzgeld an den lokalen Ganglord.
 


 

 

 

 

 

Photocredit: Maxime Imbert

Im Zeitalter der ständigen Vernetzung ist das Abschalten zu einem der großen Luxusgüter des modernen Lebens geworden, und das ist einer der Gründe, warum Jaakko Eino Kalevi sein neues Album Out of Touch genannt hat. Auf diesem zweiten Album für Weird World erforscht er diesen essentiellen, glückseligen Zustand und meditiert in klassischer Jaakko-Manier über das Karussell des Alltags.

Geschrieben und produziert von Jaakko Eino Kalevi im Jahr 2017 in Studios in Helsinki und Berlin, wo er lebt, gehören diese zehn neuen Songs zu den üppigsten, die er je komponiert hat. Vom Gerry Rafferty-Spektakel von ‘China Eddie’ und Motown psych von ‘This World’ über den ägäischen Dub von ‘Conceptual Mediterranean Part 1’ bis hin zum kontinentalen Pop von ‘People in the Centre of the City’ zeichnet sich jeder Song durch die vertraute JEK-Wärme und das melodische Flair aus:
 


 

 

 
 

Den Sound von HAERTS beschreibt der Pressetext, als würden HAIM auf Fleetwood Mac treffen. Das trifft es für mich ziemlich auf den Punkt.

Nachzuvollziehen bzw. nachzuhören ist dies auch bei ihrem aktuellen Video zu ‘Matter’ aus ihrem neuen Album NEW COMPASSION, dass das ursprünglich aus München stammende Duo live im ‘Baby’s All Right’ in Brooklyn zeigt:
 

 

 

Photocredit: Eliot Lee Hazel


 
Chan Marshall aka Cat Power veröffentlicht mit “Wanderer” ihr erstes Album seit sechs Jahren. Das von ihr selbst produzierte Album ist in vielerlei Hinsicht eine Art Quintessenz von Cat Power, mit ihrer klarer Stimme vorne und in der Mitte in einer Reihe von Songs, die bemerkenswert hart und geradlinig sind.

“Die elf Songs auf beschreiben meine Reise bis jetzt. Den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat – von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.”

 
Die erste Single ‘Woman’ enthält ein wohldosiertes Lana Del Reay Feature, die zwei Ausnahmekünstlerinnen waren zuletzt auch international gemeinsam auf Tour.
 


 

 

 

Credits: Julian Klincewicz


 
Ursprünglich in ihrer Heimatstadt München gegründet, zog das Duo Ben Gebert und Nini Fabi 2010 in den kreativen Kessel von Brooklyn, NY, um ihre gemeinsame musikalische Vision zu verfolgen – und das mit Erfolg.

Die aktuelle Single ‘Your Love’ wurde für den Soundtrack von „Tote Mädchen Lügen nicht“ (Netflix, 2018) gepickt, weitere Songs von HAERTS wurden bei Filmen wie „Love, Simon“, „Carrie“ und der Serie „Pretty Little Liars“ verwendet.

Was das Album sonst noch zu bieten hat, könnt ihr euch ab sofort gerne im Stream anhören:
 

 

 

Yusuf Sahilli ist ein Multi-Instrumentalist / Metropolitan Indie Pop / Nu Folk / Global Pop Singer/Songwriter aus Berlin.

Mit Arabeske und moderner Klassik aufgewachsen grub sich Yusuf tief durch die Wurzeln des Alternative Rock seiner Generation. Von den Rock-Dinosauriern und dem Goldenen Zeitalter des Pop über die Hippie-Ära, den Beat der Sechziger und die Protest-Sänger bis zurück zu den Gründervätern des Blues im Delta. Er ist offen für Neues, umgänglich, gefällig. Einer kleinen Party nie abgeneigt – und einer großen erst recht nicht. Er mag es, wenn es läuft. Trägt hinter seiner Sonnenbrille ein Lächeln. Und greift so oft wie möglich zu Gitarre, Keyboards und Pedal Steel, um einen Indierock/Nu Folk/Global-Pop-Gedanken oder zwei an die Welt an sich zu verschwenden.

Halb Türke, halb Araber. Berliner. Deutscher Bildungsweg. Lebte in Australien und Liverpool. Flog um die Welt. Arbeitet für Piranha Records, wo er Künstler aus Asien oder New York, von nubischer Klassik bis HipHop promotet.

Jetzt ist sein Debütalbum “Atoms & the Void” erschienen:
 

 

Tourdaten:
07.10.2018 Lindau / Zeughaus
09.10.2018 München / Lost Weekend
10.10.2018 Dresden / Ostpol
11.10.2018 Berlin / Berghain Kantine
13.10.2018 Hamburg / Nochtwache
14.10.2018 Köln / Geheimkonzerte
Die Tour wird fortgesetzt …

 

 


 
Seit Jahren ist Ralf Hartmann aus Baden-Baden mit einem akustischen Mix aus Folk, Blues und Rock in der französischen Live-Musik-Szene eine feste Größe.  Nun präsentiert er das neue Musikvideo zur Single ‘Beautiful Life’ aus seiner aktuellen EP “Your Secret World”.

‘Beautiful Life’ ist ein ausgelassener Song, der dazu ermutigt, im positivsten aller Sinne naiv zu sein, um das Leben zu genießen:
 


 
 


 
Als Vorgeschmack auf die am 18. Oktober erscheinende “What Did You Think When You Made Me This Way?” EP und auf ihre Europatournee, haben Nothing But Thieves mit ‘Forever & Ever More’ ein neues Video am Start:
 


 
 

Zu ÄTNAs Mini-Album “La Famiglia – An Audiovisual Suite”, das letzte Woche erschienen ist, feiert das 3. von 4 Videos heute Premiere.

Hier ist das Video zu ‘Sister’:
 

 

 

 

 

Photocredit: Josefine Schulz

Das Dresdner Duo Inéz (Gesang) und Demian Kappenstein (Drums) aka ÄTNA haben sich mit ihrer energetischen Mischung aus Pop, TripHop, Jazz, Alternative und treibenden elektronischen Elementen – irgendwo zwischen James Blake, Fever Ray und White Stripes – ihren ganz eigenen musikalischen Mikrokosmos eingerichtet.

 „Ästhetik gilt für uns, wie Musik auch, als Ausdrucksmittel“ sagen Inéz und Demian und wer ihre durchdachten Videos anschaut, kann dem nur beipflichten.

Dies gilt auch für ihr soeben erschienenes Mini-Album „La Famiglia – An Audiovisual Suite“,
einem Konzeptwerk aus audiovisuellen One-shot Aufnahmen.

Veröffentlicht wird die EP mit Hilfe des britischen Singer/Songwriter Fink beim Berliner Label House Of Strength. Für die Produktion haben sich ÄTNA erneut mit Liverecording Mastermind Moses Schneider zusammengetan und an unterschiedlichen Orten und Umgebungen sowohl die Ton-, als auch Videoaufnahmen zusammen in einem Stück aufgenommen. Entstanden ist ein Art Videosuite mit vier bildgewaltigen Kompositionen.

Das Mini-Album umfasst 4 Tracks – für 2 Tracks gibt es bereits jeweils ein Video, für die 2 restlichen Tracks sollen die Videos in den nächsten Wochen folgen.

 

 

 

Photocredit: Frank Bale

Das Avantgarde-Pop-Duo Pari San besteht aus dem Berliner Mikrosystemtechniker Paul Brenning, der mit klassischer Musik im Schwarzwald aufwuchs und der in Düsseldorf aufgewachsenen gebürtigen Iranerin Parissa Eskandari.

Iran-Flair trifft auf Berlin, Rationalität auf Temperament, Kontrolle auf Impuls, Experimentierfreude auf Emotionalität – aus diesen Gegensätzen knüpft Pari San ein überraschendes Geflecht, ein Paralleluniversum aus Stimmen, Melodien, Loops, Beats und Klängen. Avantgardistisch und andersartig, sinnlich und magisch, Pop und Hochkunst gleichermaßen – irgendwo zwischen Fever Ray, FKA Twigs und Björk.

Check it out!

 


#ripidentification