Beiträge

A Ready Set Records Collection Here, Hitty Hitty

Kostenlose Collection des Independent-Labels Ready Set Records aus Nashville (Singer/Songwriter // Alternative), feat. Trent Dabbs, Sugar + The Hi-Lows, Elenowen, Young Summer, KID und Ten Out of Tenn:
Weiterlesen

cram235_AMA_cover_hires

Wie schon auf  Amatorskis Debütalbum „tbc“ zieht die belgische Band den Hörer auch auf  dem neuen Album „from clay to figures“ mit ihrem unverkennbaren Klang in ihren Bann: atemberaubende  Soundscapes von unendlicher Schönheit und Weite, Kälte und Melancholie, verzauberter  Traumwelt und Eleganz, Berührung und Ferne – eine faszinierende, schwer greifbare  Mischung, aber hier ergänzt durch eine Entwicklung hin zu hoffnungsvolleren und  offeneren Sounds, die weniger geheimnisvoll sind als auf ihrem Debütalbum.
Für die visuelle Umsetzung holte sich die Band die in London beheimateten renommierten belgischen Künstler Gus & Stella ins Boot, die das oben abgebildete Artwork, einen die Aufnahmen dokumentierenden Kurzfilm und ein erstes Musikvideo kreiert haben:
Weiterlesen

1620474_10152080123418533_311574747_n

„So gut wie jetzt ging es mir noch nie in meinem Leben“,

sagt Joan Wasser aka Joan As Police Woman.
Und das merkt am ihrem neuen Album The Classic auch an. Auf ihrem vierten Solo-Werk mit eigenen Songs hat sie den elementaren, erhebenden Geist des Soul mit ihrer ganz eigenen Torch-Song-Koloratur versehen – irgendwo zwischen Singer/Songwriter, Blues, Sechziger-Doo-Wop, HipHop und alternativem Pop. Als Gäste wirkten auf dem Album unter anderem US-Musiker und Comedian Reggie Watts und Singer/Songwriter Joseph Arthur mit. Die erste Single Holy City erinnert an die alten Motown-Zeiten und heizt mit ordentlich tanzbarem Rhythmus die Meute an. So soll es sein.
Weiterlesen