Beiträge

Sehr schön animiertes neues Video von Samy Deluxe:
 

Besser zu spät als nie!
Dieses Video wurde von Jacky&Hide in liebe- und mühevoller Arbeit zehn Monate lang gezeichnet und bearbeitet.
Ein sehr großartiges Low Budget Kunst Projekt was zeitgleich mit dem Unplugged Release fertig wurde und deshalb erst jetzt kommt!
Ich hoffe ihr genießt es trotzdem:)
Der Baus

 

 
 

www.facebook.com/sbgabrielblack

 

 

Der französische Künstler Voyou veröffentlicht mit seiner neuen Single ‘Les bruits de la ville’ featuring Yelle und dem dazugehörigen Video eine Reise durch ein magisches Paris:
 


 
 

 

Das Video zu ‘The Clan’ stammt aus dem frisch veröffentlichten MaxMantis Album „Green“:


 

 

 

MaxMantis auf Tour 2018/2019
01.12. Baar/CH, Kulturadventskalender
23.01. Wädenswil/CH, Wadin Jazz
25.01. Lugano/CH, Jazz In Bess
26.01. Fribourg/CH, La Spirale
02.02. Saignelégier/CH, Cafe du Soleil
05.02. Zürich/CH, Moods
15.02. La Chaux de Fonds/CH, Les Murs du Son,
16.02. Basel/CH, Jazzcampus
23.02. Oerlikon/CH, Hombi’s Salon
06.03. Mainz, Kultur Café
10.03. Erlangen, E-Werk
12.04. Cully/CH, Cully Jazz Festival
13.04. Zürich/CH, Rechberg
 
 
 

 

Aus dem aktuellen DJ Vadim Album Dubcatcher 3 – Flames Up!:

 

 

Die Kollabo aus Anderson .Paak und Kendrick Lamar hat mit TINTS einen groovigen Track rausgehauen. Da hätte ich gerne mehr davon!
 

 

 

“Sahniger Soul, honigwarme Stimme und Songwriting, das dafür gemacht ist, ewig im Kopf zu bleiben.”
Noizz

 

Während andere Popstars für ihre Videoclips gerne in entlegene Gefilde jetten, um ihre Songs vor exotischer Kulisse zu performen, scheint der Londoner Samm Henshaw mit dem eigenen vier Wänden als Location durchaus zufrieden zu sein. Nachdem der 24-jährige Soulsänger und Songwriter im (Lyric-)Clip zu seiner letzten Single ‘Broke’ seine (reale) unaufgeräumte Wohnung präsentierte, steht nun im ‘Doubt’-Video die Eigenheim-Grundreinigung auf dem Programm – wenn auch nur als Animation. Im Zusammenarbeit mit dem Designer, Illustrator und Animations-Künstler Joe Prytherch aka Mason London entstand ein putziger Kurzfilm mit singenden und tanzenden Nachos, Kronkorken, Briefumschlägen, Getränkedosen, Tassen und Zigarettenstummel, an dessen Ende Samms (Zeichentrick-)Behausung blitzblank erstrahlt. Featured Artist bei „Doubt“ ist der aus Tottenham stammenden Grime-Rapper Wretch 23, mit dem Henshaw bereits zuvor zusammen gearbeitet hatte.

 


#Doubt
 

 


#Moves
 

 

 

 

 

 

 

 

PROTOJEs viertes Album “A Matter Of Time” überzeugt mit Elementen aus Dancehall, Dub und HipHop und überrascht mit rockigen Gitarren-Einlagen. Es ist somit weniger traditionell als seine vorherigen Alben geraten, was aber aus meiner Sicht auch seine Stärke ausmacht.

Hört mal rein!
 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Das Pariser Duo Alexandre Grynszpan und Paul Armand-Delille aka Polo & Pan veröffentlicht heute die neue Deluxe-Edition ihres Debütalbums #Caravelle.

Zusätzlich feiert heute das animierte Video zu #Canopée Premiere – dem populärsten Track des Duos.

“Auf elegante Art verknüpft das französische Duo Bossa Nova, Chanson und elektronische Musik zu einem bunten und sehr tanzbaren Cocktail.”
— WDR Cosmo

 

 

 

Credit: Jason Frank Rothberg

LAMP LIT PROSE ist eine Rückkehr zum Bandkonzept. Dazu hat sich David Longstreth diesmal auch mehr Gäste geladen als üblich: Syd von The Internet, die Haim-Schwestern, Soul-Newcomer Amber Mark, Rostam Batmanglij und Robin Pecknold von den Fleet Foxes.

Dazu Longstreth:

„Das war keine konzeptuelle Überlegung, sondern entspricht einfach meiner musikalischen Vorliebe der letzten Jahre. Wenn ich die Singles von Amber Mark rauf und runter höre – warum sollte ich sie dann nicht fragen, ob sie auf meinem Album singen will?“

 
LAMP LIT PROSE erscheint nur anderthalb Jahre nach dem selbstbetitelten letzten Album. Die dunklen Zeiten des Break-Up-Albums hat Longstreth hinter sich gelassen. Nun herrscht Hoffnung statt das gebrochene Herz. Die Stärke aus der neuen Lebensbalance macht LAMP LIT PROSE zum wahrscheinlich zugänglichsten Album des umfangreichen DIRTY PROJECTORS Kataloges. Zurück sind die Gitarren, zurück sind auch die verschlungenen Gesangsharmonien. LAMP LIT PROSE ist das Wiederbekenntnis zu den Soundidealen von DIRTY PROJECTORS und ein abwechslungsreiches Album voller guter Laune.
 

 

 


#AnotherYou